Sport | Fußball
07.03.2013

Dragovic überrascht mit Basel

Die Schweizer feiern gegen Zenit St. Petersburg einen 2:0-Sieg. Stuttgart unterliegt Lazio Rom.

Als krasser Außenseiter ging der FC Basel ins Achtelfinal-Duell mit Zenit St. Petersburg. Über 100 Millionen Euro hatten die Russen im letzten Jahr in ihre Neuzugänge, 55 davon allein in die Ablöse des Brasilianers Hulk vom FC Porto, investiert.

Doch der Stürmer blieb am Donnerstag im Basler St. Jakob-Park ebenso blass wie seine Kollegen. Aleksandar Dragovic organisierte die Defensive der kompakten Schweizer gekonnt.

Nur einmal, als Schirokow vor dem Basler Tor auftauchte, wurde es kurz brenzlig (69.). Der einzigen Topchance der Gäste standen fünf ebenso gute Möglichkeiten der Basler gegenüber. Der Ägypter Mohamed Salah vergab alleine drei davon stümperhaft. Nach einem perfekt gespielten Konter gingen die Schweizer aber dann doch in Führung – Marcelo Diaz traf zum 1:0 (82.). Alex Frei besorgte per Elfmeter den Endstand (94.).

"Unglaubliche Leistung von uns"

"An der Chancenauswertung müssen wir noch arbeiten, aber das werden wir beim nächsten Mal besser machen", sagte Dragovic nach dem Sieg zum KURIER. "Unterm Strich war es aber eine unglaubliche Leistung von uns." Das Rückspiel steigt bereits nächsten Donnerstag.

Keinen Erfolg gab es für die beiden anderen Österreicher. Martin Harnik (ab der Pause) und Raphael Holzhauser (ab der 90.) verloren mit Stuttgart gegen Lazio Rom zuhause 0:2. Zwar hatten die Stuttgarter über weite Strecken mehr vom Spiel, die Tore machten aber die Gäste: Ederson (21.) und Onazi (56.) trafen für Lazio. Warum Harnik nicht von Anfang an spielte, begründete Trainer Bruno Labbadia so: "Wir wollten ihn schonen. Das war sein 39. Spiel diese Saison, ohne Länderspiele."

Überraschend klar mit 3:0 siegte Tottenham gegen lustlose Italiener von Inter Mailand. Champions-League-Sieger FC Chelsea verlor in Bukarest mit 0:1.

Die Bilder der Achtelfinal-Hinspiele

1/16

VfB Stuttgart's Antonio Ruediger reacts after thei

GERMANY SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

GERMANY SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

GERMANY SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

GERMANY SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

ROMANIA SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

ROMANIA SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

ROMANIA SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

SWITZERLAND SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

SWITZERLAND SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

FC Basel's Diaz celebrates after he scored the fir

Basel's Alex Frei, left, scores his side's second …

BRITAIN SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

Tottenham Hotspur's Bale scores a goal against In

Tottenham Hotspur's Sigurdsson scores a goal again

BRITAIN SOCCER UEFA EUROPA LEAGUE

FC Basel - Zenit St. Petersburg 2:0 (0:0)
Tore: Diaz (83.), A. Frei (94./Elfmeter)
Rote Karte: Neto (93./Zenit)
Basel: Dragovic spielte durch

Benfica Lissabon - Girondins Bordeaux 1:0 (1:0)
Tor: Carrasso (21./Eigentor)

Tottenham Hotspur - Inter Mailand 3:0 (2:0)
Tore: Bale (6.), Sigurdsson (18.), Vertonghen (53.)

UD Levante - Rubin Kasan 0:0
Rote Karte: Michel (54./Levante)
Gelb-Rote Karte: Ansaldi (52./Rubin)

Anschi Machatschkala - Newcastle United 0:0

Viktoria Pilsen - Fenerbahce Istanbul 0:1 (0:0)
Tor: Webo (81.)

VfB Stuttgart- Lazio Rom 0:2 (0:1)
Tore: Ederson (21.), Onazi (56.)
Stuttgart: Harnik ab 55., Holzhauser ab 93.

Steaua Bukarest - Chelsea 1:0 (1:0)
Tor: Rusescu (34./Elfmeter)