Champions League - Third Qualifying Round - Maccabi Tel Aviv v Dynamo Brest

© REUTERS / RONEN ZVULUN

Sport Fußball
09/16/2020

Die einzige Hürde: Salzburg trifft im CL-Play-off auf Tel Aviv

Österreichs Meister wird gegen Maccabi Tel Aviv um den Einzug in die Champions-League-Gruppenphase kämpfen.

Zum zwölften Mal versucht Salzburg, sich über den Umweg Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren. Heuer gibt es im Vergleich zu den elf vergeblichen Versuchen ein Novum: Erstmals steht Österreichs Meister direkt im Play-off, muss also nur einen Gegner ausschalten.

Dieser wurde am Mittwoch-Abend in einem Spiel ermittelt. Der israelische Meister Maccabi Tel Aviv empfing im gerade frisch renovierten Bloomfield-Stadion in Jaffa den weißrussischen Titelträger Dinamo Brest. Am Ende war es ein Elfmeter, der die Entscheidung brachte: Dan Biton traf in Minute 50 vom Punkt und schoss Maccabi damit in die nächste Runde. Wo nun eben Salzburg wartet.

Champions League - Third Qualifying Round - Maccabi Tel Aviv v Dynamo Brest

Lockdown in Israel

Die Salzburger haben jedenfalls im Play-off-Rückspiel Heimrecht. Dieses wurde von der UEFA bereits für 30. September (21 Uhr) terminiert. Das Hinspiel findet bereits kommende Woche statt. Termin ist der 22. September, die Beginnzeit ist noch offen.

Zu den bekanntesten Spielern im Kader von Maccabi zählt der ehemalige israelische Teamspieler Itay Shechter (33), an den die Salzburger schlechte Erinnerungen haben. Vor zehn Jahren setzte sich der Stürmer mit Hapoel Tel Aviv im Champions-League-Play-off gegen Salzburg durch. Bereits ein Jahr zuvor waren die Mozartstädter in der letzten Runde vor der Gruppenphase der "Königsklasse" ebenfalls an einem israelischen Klub gescheitert. Damals war gegen Maccabi Haifa Endstation.

Einen Nachteil hat Maccabi Tel Aviv jedenfalls: Wegen des Lockdowns wird in Israel wohl kein Spiel möglich sein, auch wenn Maccabi um den Heimvorteil kämpft. Stattdessen könnte etwa auf Zypern oder in Griechenland gespielt werden. In Israel sind in der laufenden Meisterschaft aktuell zwei Runden gespielt. Der Titelverteidiger hat bei einem Remis und einer Niederlage noch nicht voll angeschrieben.

CHAMPIONS LEAGUE

 

SALZBURG

  • Play-off: Der Meister trifft am 22./23. (A) und am 30. September (H) auf Maccabi Tel Aviv.

EUROPA LEAGUE

 

HARTBERG

  • 2. Qualifikationsrunde: Piast Gliwice – Hartberg (20 Uhr/live ORF Sport +, SR Lambrechts, BEL). Lema und Nimaga sind verletzt, Rakowitz hat Trainingsrückstand. Der Sieger der Partie trifft nächste Woche auf den Sieger aus IFK Göteborg – FC Kopenhagen (Donnerstag, 18 Uhr).

LASK

  • 3. Qualifikationsrunde: Die Linzer spielen am 24. September daheim in einem Spiel gegen den Sieger aus Dunajská Streda (Slowakei) und Jablonec (Tschechien). Das Duell steigt am Donnerstag in Dunajská Streda. Am Freitag wird ausgelost, wen der LASK im Fall des Aufstiegs als Gegner im Play-off (ein Spiel, 1. Oktober) um den Einzug in die Gruppenphase hat.

RAPID und WAC

  • Gruppenphase: Der WAC musste als Dritter nicht in die Qualifikation. Rapid stand schon nach dem Sieg gegen Lok Zagreb fix in der Gruppenphase. Der erste Spieltag ist am 22. Oktober, die Auslosung erfolgt am am 2. Oktober. 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.