Sport | Fußball
16.04.2018

Die Bundesliga erfüllt Salzburg einen Wunsch

Das Bundesliga-Heimspiel des Tabellenführers gegen Altach wird von Samstag auf Sonntag verschoben.

Es war das 52. Pflichtspiel der Salzburger seit Mitte Juli 2017, also in rund acht Monaten. Diese Tatsache macht den 6:2-Kantersieg gegen die Admira so kurz nach der Europa-League-Gala gegen Lazio Rom noch bemerkenswerter. 

Salzburgs Erfolgstrainer Marco Rose war mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden: „Wir sind sehr glücklich mit dem Ergebnis, ich bin auch sehr zufrieden mit der Leistung. Besonders in der zweiten Hälfte haben wir sehr viel richtig gemacht.“

Dem Salzburger Trainer wurde am Montag auch ein Wunsch erfüllt. Das Bundesliga-Heimspiel am Wochenende gegen Altach wurde von Samstag auf Sonntag verlegt. Angepfiffen wird das Spiel der 31. Runde um 14.30 Uhr. Vier Tage später, nämlich am 26. April, findet dann das Hinspiel im Europa-League-Semifinale gegen Olympique Marseille in der südfranzösischen Hafenstadt statt.

„Wir hätten sonst Sonntag, Mittwoch und Samstag gespielt, also immer nur zwei Tage zur Regeneration gehabt.  Wir müssen auf die  Spieler  aufpassen. Ich bin der Liga, Sky und Altach dankbar, dass sie uns entgegen gekommen sind.“

Vor Altach wartet am Mittwoch aber noch das Cup-Semifinale in Mattersburg (18 Uhr). Die Salzburger reisen nicht wie sonst immer direkt mit dem Bus an, sondern fliegen am Dienstag nach Schwechat und werden dort vom Teambus abgeholt, um weniger Reisestrapazen zu haben.