Sebastian Rudy sah in der zweiten Halbzeit Rot.

© APA/AFP/PATRIK STOLLARZ

Deutsche Bundesliga
02/28/2016

Dortmund kämpft Hoffenheim nieder

Drei späte Tore sichern dem BVB doch noch drei Punkte. Mainz besiegt Leverkusen.

Dank dreier später Tore hat Borussia Dortmund seinen Acht-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern München in der deutschen Bundesliga gewahrt. Henrich Mchitarjan (80. Minute), Adrian Ramos (85.) und Pierre-Emerick Aubameyang (92.) sicherten dem Tabellenzweiten am Sonntagabend mit ihren Treffern noch einen 3:1-(0:1)-Heimsieg gegen den Abstiegskandidaten 1899 Hoffenheim.

Die Bayern hatten bereits am Samstag durch ein 2:0-Erfolg in Wolfsburg vorgelegt. Ohne den gesperrten Trainer Roger Schmidt an der Seitenlinie kassierte Bayer Leverkusen am Sonntag eine 1:3-(0:2)-Niederlage beim Baumgartlinger-Klub Mainz, der nun einen Punkt vor den Leverkusenern auf Platz fünf liegt.

Roger Schmidt tatenlos

In einer Loge auf der Haupttribüne musste Ex-Salzburg-Coach Schmidt tatenlos die Niederlage im ersten Spiel nach seiner befristeten Verbannung wegen des Skandalauftritts beim 0:1 in der Vorwoche in Dortmund ertragen. Die von seinem Trainer-Assistenten Markus Krösche betreute Mannschaft kassierte eine verdiente Niederlage. Doppeltorschütze Yunus Malli (14., 58/Handelfer) und Jhon Cordoba (32.) trafen für die Mainzer, die ihren fünften Sieg in den vergangenen sechs Heimspielen bejubelten. Den Ehrentreffer der Gäste erzielte Javier Hernandez (65.).

In Dortmund kassierte indes Trainer-Novize Julian Nagelsmann im dritten Match als Hoffenheim-Trainer seine erste Niederlage. Trotz erneut starker Vorstellung unterlag sein Team mit 1:3 (1:0) beim hohen Favoriten Borussia Dortmund. Dabei avancierte Sebastian Rudy an seinem 26. Geburtstag zum Hauptdarsteller. Zunächst brachte er sein Team mit 1:0 (26.) in Führung, leitete aber durch seine Rote Karte (58.) die Wende zugunsten des BVB ein. In Überzahl wendeten die Dortmunder mit einem starken Finish noch vor 81.359 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park die erste Saison-Heimniederlage ab.

Ergebnisse, Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.