Sport | Fußball
09.09.2018

Dänen gewannen in Bestbesetzung gegen Wales 2:0

Der Streik der Spieler ist beigelegt, gegen Wales wurde die Amateurmannschaft nicht mehr gebraucht.

Dänemarks Fußball-Nationalteam hat nach einer chaotischen Woche am Sonntag doch noch Grund zur Freude gehabt. Die nach einem ausgesetzten Vertragsstreit mit dem nationalen Verband in Bestbesetzung angetretenen Dänen haben ihr erstes Pflichtspiel nach dem verlorenen WM-Achtelfinale in der Nations League gewonnen. Christian Eriksen traf beim 2:0 gegen Wales in Aarhus doppelt (31., 63./Elfmeter).

Das Mittwoch-Testspiel in der Slowakei bestritt eine dänische Notelf aus Futsalspielern und Amateuren, weil sich die Profis mit dem Verband nicht auf die Ausgestaltung ihrer neuen Verträge einigen hatten können. Die Begegnung endete 0:3.

Unterdessen sorgte Dänemarks Ex-Teamspieler Niklas Bendtner für Aufsehen. Der Angreifer von Salzburgs Europa-League-Gruppengegner Rosenborg Trondheim soll nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag in der Früh in Kopenhagen einem Taxifahrer den Kiefer gebrochen haben. Nähere Informationen bzw. Stellungnahmen lagen vorerst nicht vor.