Europa League - Third qualifying round - KF Shkendija v Tottenham Hotspur

© REUTERS / OGNEN TEOFILOVSKI

Sport Fußball
09/25/2020

"Dachte, ich bin gewachsen": Zu kleine Tore bei Tottenham-Spiel

Mourinho und sein Team waren in Nordmazedonien zu Gast. Dabei fiel auf: Die Tore waren zu klein. Der Trainer nahm es mit Humor.

Während der LASK am Donnerstag-Abend in der Europa-League-Qualifikationen einen 7:0-Rekordsieg feierte, gab es auch für Jose Mourinho und Tottenham Hotspur Grund zum Jubeln. Das Premiere-League-Team war beim nordmazedonischen Klub Shkendija Tetovo zu Gast und gewann nach Toren von Lamela, Son und Kane mit 3:1. 

Alles wie erwartet also. Doch vor der Partie hatten noch die Tore für Verwunderung gesorgt, sie waren zu klein. Die Tottenham-Goalies Joe Hart (1,96 m) und Hugo Lloris (1,88 m) deckten die Kuriosität vor Spielbeginn auf. Auf der Pressekonferenz nach der Partie in Nordmazedoniens Hauptstadt berichtete Mourinho ausführlicher darüber.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Mourinho: "Da stimmt was nicht"

"Es war eine lustige Situation, denn meine Torhüter sagten zu mir, dass das Tor zu klein ist." Der Portugiese sah sich das selbst an und tatsächlich: Nachdem die Delegation der UEFA nachgemessen hatte war klar, dass das Tor fünf Zentimeter zu klein war. Statt den vorgegebenen 2,44 Metern waren es in Nordmazedonien lediglich 2,39 Meter. 

Mourinho sei zwar kein Torhüter, verbringe aber schon seit Kindesbeinen an sein Leben im Fußball. "Und ich weiß, wenn ich da stehe und den Arm strecke, wie groß der Abstand ist. Ich habe sofort gemerkt, da stimmt was nicht", sagte Mourinho.

Nachdem das Problem erkannt worden war, wurden die Tore ausgetauscht. Das Kuriose: Die Partie war schon im Vorhinein in die nordmazedonische Hauptstadt Skopje verlegt worden, weil das Stadion von Shkendija im Nordwesten des Landes nicht den Regularien der UEFA entsprochen hatte. Und dann das.

Mourinho nahm es mit Humor. "Ich dachte, dass ich gewachsen bin, aber das Tor war fünf Zentimeter niedriger", schrieb der portugiesische Startrainer bei Instagram. Und nach dem 3:1-Sieg seines Teams wird es ihm erst recht egal gewesen sein. Tottenham trifft nun im Play-off auf den israelischen Klub Maccabi Haifa.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.