Sport | Fußball
22.08.2017

CL-Play-Off: Torrekord bei Celtic-Aufstieg

Nach dem 5:0-Heimsieg gegen den kasachischen Meister Astana reichte den Schotten eine 3:4-Niederlage im Rückspiel.

Celtic Glasgow steht wie erwartet zum insgesamt zehnten Mal in der Gruppenphase der Fußball-Champions-League. Der schottische Meister unterlag zwar am Dienstagabend im Rückspiel in Astana nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand am Ende 3:4, zog aber nach dem 5:0-Heimsieg mit dem Gesamtscore von 8:4 in die Gruppenphase der Königsklasse ein.

Die insgesamt zwölf Tore dieses Duells sind ein neuer Play-off-Rekord, wie die UEFA mitteilte. Die bisherige Bestmarke datierte aus dem Sommer 2013, als Zenit St. Petersburg mit dem Gesamtscore von 8:3 gegen Pacos de Ferreira in die Champions League gekommen war.

Die Auslosung der Gruppen findet am Donnerstagabend (ab 18.00 Uhr) in Monaco statt. Für den kasachischen Meister FK Astana geht die Europacup-Saison nun in der Gruppenphase der Europa League weiter, deren Auslosung am Freitag (ab 13.00) ebenfalls in Monaco vorgenommen wird.