Sport | Fußball
03.12.2016

Chelsea gewinnt Schlager bei Manchester City

Trotz einem Eigentor von Cahill (re.) durften die Blues jubeln. © Bild: APA/AFP/PAUL ELLIS

Die Blues bauten mit dem Sieg die Tabellenführung aus.

Manchester City hat das Topspiel in der englischen Premier League gegen Chelsea am Samstag im eigenen Stadion mit 1:3 verloren. Das Team von Trainer Pep Guardiola ging in der ersten Hälfte durch ein Eigentor von Gary Cahill (45. Minute) in Führung, in der zweiten drehten die Londoner das Spiel. Chelsea baute damit die Tabellenführung aus, Manchester liegt nach 14 Runden vier Punkte dahinter.

Diego Costa glich nach einer Stunde aus, Willian (70.) und Eden Hazard (90.) sicherten dem Spitzenreiter den Sieg. Turbulent wurde es in der Nachspielzeit: Wegen eines Frustfouls an David Luiz sah City-Star Sergio Aguero Rot, worauf heftige Tumulte am Spielfeldrand folgten. Weil er Cesc Fabregas über eine Werbebande stieß, wurde auch noch City-Profi Fernandinho mit Rot des Feldes verwiesen.