Napoli's Edison Cavani, of Uruguay, celebrates after scoring during a Serie A soccer match between Udinese and Napoli, in Udine, Italy, Sunday, March 18, 2012. (Foto:Paolo Giovannini/AP/dapd)

© Deleted - 938949

Edinson Cavani
07/20/2013

Cavani: Fußballstar im Rosenkrieg

Den teuren Paris-Stürmer aus Uruguay kommt die Scheidung von seiner Frau teuer.

von Günther Pavlovics

500 Kilometer von der Hauptstadt Montevideo entfernt wuchs Edinson Cavani auf. Salto heißt seine Heimatstadt und liegt am Rio Uruguay, dem Grenzfluss zu Argentinien. Mit 15 Jahren ging Cavani nach Montevideo, wo er im Nachwuchs von Danubio ausgebildet wurde.

Mit 19 Jahren ging er in das Land, das sein Großvater vor 40 Jahren verlassen hat: Cavani wechselte zu Palermo. Obwohl sich vor seinem Transfer nach Sizilien Real Madrid, Milan und Juventus für ihn interessiert hatten, schlugen die Großklubs nicht zu, obwohl der Stürmer in Palermo eingeschlagen hat. Erst 2010 ging er nach Neapel und wurde erst 2013 mit dem bisher teuersten Transfer des Sommers weiterverkauft. Paris-SG zahlte für den mittlerweile 26-Jährigen 64 Millionen Euro. „Ich weiß, dass Zlatan Ibrahimovic ein Weltstar ist. Es wird eine Freude sein, mit ihm zu spielen“, sagte Cavani, der einen Fünfjahresvertrag unterschrieben hat, bei seiner Präsentation.

Bis 2013 hörte man wenig von Cavanis Privatleben. Der Südamerikaner mit evangelischem Bekenntnis sei ein gläubiger Mensch, hieß es. Mit seiner Ehefrau Maria Soledad Cabris hat er zwei Söhne. Bautista wurde 2011 geboren, Lucas im März 2013. Doch Maria Soledad brachte den Jüngsten in ihrer Heimat zur Welt. Sie und Edinson Cavani hatten sich schon Ende des Jahres getrennt. Lucas sah er erstmals, als er zur Nationalmannschaft in seine Heimat reiste. Kurz danach wurde er mit seinem älteren Sohn Bautista in einem Hotel in Neapel gesehen. „Maria hat sich noch Sachen aus unserer Wohnung geholt, deshalb bin ich ins Hotel gezogen“, erklärte er.

Zwischen den beiden Noch-Eheleuten ist die Stimmung mehr als gereizt.

Verräter

„Er hat mich verraten. Er hat seine Familie verraten. Und er hat seinen Gott verraten, an den er so sehr glaubt“, erklärte die Ehefrau. Der gute Edinson hat angeblich eine Affäre. „Ich kenne sie nicht“, sagte seine Noch-Ehefrau in einem Interview mit dem italienischen Magazin Chi. „Nur, dass ich meinen Eltern keinen verheirateten Mann und Vater zweier Kinder als Partner vorstellen würde.“ Die Neue von Cavani heißt Maria Rosaria Ventrone, mit ihr hat er vor seiner Präsentation in Paris schon in seiner Heimat Uruguay Urlaub gemacht.

Maria Soledad hat Cavani 2007 geheiratet. Sie will, dass ihre Kinder gut versorgt werden. Die Scheidung könnte daher ähnlich rekordverdächtig werden wie der Transfer von Cavani. Allein die Teilung des Vermögens soll ihn zwölf Millionen Dollar kosten, zudem soll Maria Soledad mehr als 250.000 Dollar im Monat Unterhalt verlangen.

Die teuersten Transfers aller Zeiten

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.