FUSSBALL: ADMIRAL BUNDESLIGA/GRUNDDURCHGANG: FK AUSTRIA WIEN - SV GUNTAMATIC RIED

Violetter Jubel: Die Austria lieferte eine tadellose Leistung ab

© APA/EXPA/FLORIAN SCHROETTER / EXPA/FLORIAN SCHROETTER

Sport Fußball

4:1 gegen Ried: Die Austria feiert den ersten Heimsieg

Die Wiener ließen sich durch den Ausgleich von Chabbi nicht aus der Ruhe bringen und kamen zu einem verdienten Erfolg.

von Alexander Strecha

10/23/2021, 03:00 PM

Nach fünf Unentschieden war es endlich so weit: Die Austria bewies mit einem 4:1 gegen schwache Rieder, dass sie daheim in Favoriten doch noch den Sieger hervorkehren kann – und feierte damit  den ersten Heimsieg in dieser Saison.

Die  Fans hatten ihre helle Freude und besangen am Ende die Mannschaft. Der Austrianer ist genügsam geworden. Doch schon vor dem Spiel wurde bei den Violetten ordentlich gefeiert. 
 

Zunächst hieß man die violette Legende Karl Daxbacher im Stadion willkommen, danach ehrte man Kapitän Markus Suttner, der sein 300. Pflichtspiel für die Austria absolvierte und nach vier Minuten Fischer zu dessen 1:0 aus einem Weitschuss gratulieren durfte. Eine kollektive defensive Unpässlichkeit bescherte den Riedern den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Chabbi.

Doch die Oberösterreicher waren zu schwach, um die Austria am Heimsieg zu hindern. Djuricin brachte die Wiener per Kopf abermals in Führung, der junge Can Keles krönte seine gute Leistung bei seinem Startelf-Debüt mit einem Traumtor zum 3:1. 

Bis auf einen Lackner-Kopfball, den der starke Austria-Tormann Pentz entschärfte, sorgte Ried nicht mehr für Gefahr. Die Austria hatte das Geschehen stets unter Kontrolle und durfte im Finish nach einem weiteren Treffer durch Teigl noch einmal jubeln. Mit diesem Sieg schafften die Violetten zumindest bis Sonntag den Sprung auf Rang vier.

1:0 (4.) Fischer
1:1 (9.) Chabbi
2:1 (17.) Djuricin
3:1 (54.) Keles
4:1 (89.) Teigl

Austria: Pentz - Ivkic, Mühl, Handl, Suttner - Martel - Teigl, Braunöder (68. Fitz), Fischer (78. Grünwald), Keles - Djuricin (71. Ohio)

Ried: Sahin-Radlinger - Reiner, Lackner, Plavotic - Wiessmeier (63. Bajic), Ziegl, Offenbacher (80. Stosic), Pomer - S. Nutz, Satin (56. F. Seiwald) - Chabbi (80. Mikic)

Gelbe Karten: Braunöder bzw. Offenbacher, Reiner

 Wien, Generali Arena, 7.440, SR Pfister

Ö. Bundesliga Grunddurchgang

Grunddurchgang

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Salzburg22174150:133755
2Sturm Graz22107546:321437
3Wolfsberger AC22114734:32237
4Austria Wien2289531:23833
5Rapid Wien2287735:31431
6Austria Klagenfurt2279631:33-230
7Ried2278731:41-1029
8LASK2267928:29-125
9WSG Tirol2258930:42-1223
10Hartberg22571029:35-622
11Admira22481025:31-620
12Rheindorf Altach22341510:38-2813

Qualifikationsgruppe

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1WSG Tirol3210101246:58-1228
2LASK329121144:42226
3Rheindorf Altach32781724:49-2522
4Hartberg327121343:47-422
5Ried328131140:54-1422
6Admira326131336:46-1021

Meistergruppe

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1Salzburg31245276:195749
2Sturm Graz31168762:451737
3Wolfsberger AC311451247:51-428
4Austria Wien311013842:38426
5Rapid Wien319111145:44122
6Austria Klagenfurt318121142:54-1221

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

4:1 gegen Ried: Die Austria feiert den ersten Heimsieg | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat