Sport | Fußball
22.06.2017

Austria holt Admira-Stürmer Monschein

Der 24-Jährige erhält einen Vertrag bis 2021.

Er war einer der erklärten Wunschspieler der Austria-Verantwortlichen, seit Donnerstagabend ist Christoph Monschein offiziell ein Veilchen. Wie der Bundesligist per Aussendung bekanntgab, wechselt der 24-jährige Stürmer mit sofortiger Wirkung von der Admira zu den Wienern, er erhält einen Vertrag bis 2021.

„Wir sind sehr froh, dass es jetzt geklappt hat. Christoph ist einer der hoffnungsvollsten Spieler in Österreich, der schon im vergangenen Jahr einen Riesenschritt gemacht hat und jetzt auch für uns reif genug ist", wird Austria-Trainer Thorsten Fink zitiert. Der Deutsche darf Monschein bereits am Freitag im Trainingslager in Kärnten begrüßen.

Juristisch heikel

Der Transfer bleibt pikant. Im Vorfeld hatte sich die Causa dem Gerichtssaals angenähert, vor einem Schiedsgericht hätte es zur ersten Anhörung der Vertragsstreitigkeiten kommen sollen. Monschein und seine Berater glauben, dass der mittels Option bis 2019 verlängerte Vertrag bei der Admira ungültig sei. „Wir haben diesen Fall wegen der bekannten Problematik rund um die Option in seinem bisherigen Vertrag intern juristisch sehr eingehend prüfen lassen und sind der Meinung, dass alle Voraussetzungen für eine Untervertragnahme gegeben sind. Alles weitere haben die Gremien der Fußball Bundesliga zu entscheiden“, sagt Austria-Vorstand Markus Kraetschmer.