Sport | Fußball
01.06.2018

Austria: Zwei Neuzugänge an einem Tag

Der Neuaufbau des Austria-Kaders geht weiter: Ebner und Turgeman sind fix, ein Australier wird folgen.

Die Neuzugänge sechs und sieben bei der Wiener Austria stehen fest: Von Hapoel Haifa aus Israel kommt der 26-jährige Angreifer Alon Turgeman, weniger weit ist die Anreise für Thomas Ebner, der von der Admira aus der Südstadt nach Wien übersiedelt.

"Ich bin froh, dass der Wechsel zur Austria geklappt hat, das ist für mich ein großer Schritt, die Austria ist ein Top-Verein", so der 26-jährige Defensivspieler Ebner, der bis 2021 bei den Veilchen unterschreibt. "Ich freue mich auf den ganzen Klub, auf die Spiele und auf die Fans." Auch Sportdirektor Thomas Wohlfahrt freut sich. "Wir hatten schon vor gut zwei Jahren ein Gespräch, damals hat es noch nicht geklappt. Umso mehr freut es uns, dass er jetzt bei uns ist."

Trainer Thomas Letsch schätzt vor allem "seine extreme taktische Flexibilität". "Er verkörpert genau das, was wir gesucht haben, nämlich den unbedingten Willen. Wir haben gespürt, dass ihn die Austria von der ersten Minute an total gereizt hat – daher sind wir auch froh, dass er sich für unser Angebot entschieden hat."

Ebenfalls am Freitag bestätigte die Austria die Ankunft von Alon Turgeman aus Israel. Der 26-Jährige, der in der abgelaufenen Saison an Hapoel Haifa verliehen war, wechselt von Maccabi Haifa ablösefrei nach Favoriten und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei den "Veilchen".

Im März 2018 feierte Turgeman sein Debüt im israelischen Nationalteam, mit dem er am 9. Juni auf Argentinien trifft. "Das ist mein erstes Mal, dass ich außerhalb Israels spiele, und ich bin sehr glücklich, dass ich hier bei Austria Wien unterschreiben durfte", sagte Turgeman, der nach seiner Vertragsunterzeichnung in der Geschäftsstelle noch eine kleine Runde in der Generali-Arena drehte und sich unter anderem bereits seine neue Heimkabine ansah. "Das Stadion sieht wirklich großartig aus. Ich will hier mit der Austria große Erfolge feiern", betonte der Torjäger.

Noch nicht bestätigt, aber wohl schon fixiert ist der Wechsel von Caleb Mikulic: Auf der Website der Knights spricht Mikulic schon ausführlich über seinen Wechsel. "Für mich persönlich ist das der erste Schritt, um der Fußballprofi zu werden, der ich gerne wäre. Ich hoffe, es eröffnet mir neue Möglichkeiten für die Zukunft. Ich könnte nicht glücklicher sein, für einen Verein wie die Austria zu unterschreiben. Die Professionalität und die Ansprüche des Vereins sind über allen Erwartungen."

Mikulic wird der achte Neuzugang nach Ebner, Turgeman, den beiden Sturm-Spielern Christian Schoissengeyr und James Jeggo, Kopenhagen-Leihgabe Uros Matic, Ex-Admiraner Maximilian Sax und dem zuletzt vereinslosen Ivan Lucic.