Michael Sollbauer wechselt nach Barnsley (li.)

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Sport Fußball
01/24/2020

Auch der Kapitän geht: Sollbauer wechselt vom WAC zu Barnsley

Trainer Struber hat noch einen Weggefährten in die zweite englische Liga geholt, Michael Sollbauer verlässt Wolfsberg.

Schwieriger Start für Ferdinand Feldhofer: Noch vor dem ersten Pflichtspiel kommen dem neuen WAC-Trainer mehrere Leistungsträger abhanden.

Nach Ritzmaier, der zu Barnsley wechselte und Niangbo, der von Salzburg zurückgeholt wurde, um nach Gent verkauft zu werden, ist auch Michael Sollbauer dahin. Der langjährige Kapitän wurde wie Ritzmaier von Ex-Trainer Struber verpflichtet. Der Abwehrchef wechselt zu Barnsley.

Sollbauers Vertrag bei den Kärntnern wäre im Sommer ausgelaufen. Als Ablösesumme für den 29-Jährigen wurden rund 500.000 Euro kolportiert.

Österreicher-Klub

Struber war Ende November zu Barnsley gewechselt. Beim Klub aus der League Championship standen mit Patrick Schmidt und Samuel Sahin-Radlinger damals schon zwei Österreicher unter Vertrag. Anfang Jänner ging dann Mittelfeldspieler Marcel Ritzmaier vom WAC nach England. Nun folgte WAC-Kapitän Sollbauer.

 

Der Kärntner spielte über neun Jahre für die Lavanttaler, mit denen er den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Sollbauer brachte es auf über 300 Spiele für die „Wölfe“. Die Anzeichen auf seinen Wechsel hatten sich in den vergangenen Tagen verdichtet.

 

Dieng statt Niangbo?

Der nun von Ferdinand Feldhofer trainierte WAC befindet sich derzeit im Trainingslager in der Türkei. Als Testkandidat ist Offensivspieler Cheikhou Dieng mit an Bord. Der 26-jährige Senegalese spielte in Österreich bereits für Wacker Innsbruck und den SKN St. Pölten. Dieng könnte Niangbo als Stürmer im 4-4-2 ersetzen.