© REUTERS/SERGIO PEREZ

Sport Fußball
02/08/2021

Atlético Madrid: Erster Punkteverlust seit Dezember

Der Vorsprung auf Real und Barcelona beträgt bei einem Spiel weniger allerdings immer noch acht Punkte.

Tabellenführer Atlético Madrid hat in der spanischen Fußball-Liga erstmals seit Mitte Dezember Punkte abgegeben. Die ersatzgeschwächten Madrilenen mussten sich nach zuletzt acht Ligasiegen in Serie am Montagabend daheim gegen Celta Vigo mit einem 2:2 (1:1) begnügen. Der Vorsprung des Spitzenreiters auf die beiden ersten Verfolger FC Barcelona und Real Madrid, die am Wochenende jeweils Siege eingefahren hatten, beträgt bei einem Spiel weniger aber immer noch acht Punkte.

Zwei weitere Tore von Luis Suarez (45., 50.) waren für Atlético diesmal zu wenig. Der Uruguayer, der die Schützenliste mit inzwischen 16 Ligatreffern anführt, drehte die Partie gegen den Mittelständler nach frühem Rückstand durch Santi Mina (13.) zwischenzeitlich. Im Finish gelang dem eingewechselten Facundo Ferreyra aber noch der Ausgleich (89.). Den bisher letzten Punkteverlust für Salzburgs Champions-League-Gruppengegner aus dem Herbst markierte vor zwei Monaten ein 0:2 gegen Real.

Atlético-Trainer Diego Simeone musste wegen positiver Corona-Tests nicht weniger als sechs Spieler vorgeben, darunter Jungstar Joao Felix. Neu auf der Liste der positiv getesteten Akteure waren vor Spielbeginn der Franzose Thomas Lemar und der Mexikaner Hector Herrera gelandet. Mario Hermoso und Yannick Carrasco waren bereits Ende Jänner positiv getestet worden. Joao Felix und Moussa Dembele folgten vergangene Woche.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.