Sport | Fußball
01.12.2017

Alles zur WM-Auslosung in Russland

Am Freitag wird die Gruppenphase für die WM-Endrunde ausgelost. Ab 16.00 Uhr beginnt die große Gala im Kreml-Palast.

Mit einer Gala in Anwesenheit von Präsident Wladimir Putin startet am Freitag (16.00 Uhr MEZ/live ORF eins) der Countdown für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland so richtig. 1.300 Gäste werden im Kreml-Palast dabei sein, wenn die Gruppen für das Turnier von 14. Juni bis 15. Juli gelost werden. Sportlich steht die Frage im Mittelpunkt, wer aus Topf 2 Spanien zugeteilt bekommt.

Die Organisatoren wollen bei der in mehr als 200 Ländern übertragenen Auslosung "russische Emotionen" bieten. Vor der mit Spannung erwarteten Einteilung der acht Gruppen zu je vier Mannschaften tritt unter anderem Opernstar Ildar Abdrasakow auf. Das Igor-Moissejew-Volkstanz-Ensemble von der staatlichen Akademie für Modernen Tanz ist ebenfalls für einen Show-Act angekündigt.

Zudem soll an die Zeremonie bei der Auslosung der Quali-Gruppen 2015 in St. Petersburg erinnert werden, als in einem kurzen Theaterstück der Traum eines kleinen Jungen auf dem Weg zum Fußball-Star präsentiert wurde. Diesmal wird der Junioren-Fußballer Stars wie Diego Maradona begegnen, heißt es von der FIFA.

Vor der eigentlichen Los-Zeremonie bringt der Deutsche Weltmeister und WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose den WM-Pokal auf die Bühne im 1961 errichteten Palast, in der die Sowjetunion einst ihren Parteiführern wie Nikita Chruschtschow, Leonid Breschnew und Michail Gorbatschow huldigte.

Die Topfeinteilung für die WM 2018

Topf 1 Russland Deutschland Brasilien Portugal
Argentinien Belgien Polen Frankreich
Topf 2 Spanien Peru Schweiz England
Kolumbien Mexiko Uruguay Kroatien
Topf 3 Dänemark Island Costa Rica Schweden
Tunesien Ägypten Senegal Iran
Topf 4 Serbien Nigeria Australien Japan
Marokko Panama Südkorea Saudi-Arabien
Die wichtigsten Regeln
Russland ist als Kopf der Gruppe A gesetzt
Die weiteren sieben Teams in Topf 1 werden nacheinander auf die Positionen B1 bis H1 gelost
Alle anderen 24 WM-Teams können in den Gruppen A-H auf die Positionen 2, 3 oder 4 gelost werden
Gelost werden nach Topf 1 die Teams aus den Töpfen 2, dann 3 und zuletzt 4
In jeder Gruppe spielt mindestens ein Team aus Europa. In keine Gruppe dürfen mehr als zwei europäische Mannschaften gelost werden
Gruppenduelle von zwei Mannschaften aller anderen Konföderationen sind ausgeschlossen