FBL-GER-BUNDESLIGA-AUGSBURG-MOENCHENGLADBACH

© APA/AFP/CHRISTOF STACHE / CHRISTOF STACHE

Sport Fußball
04/26/2021

Abstiegskampf: Augsburg ersetzte Trainer Herrlich durch Weinzierl

Der frühere Erfolgscoach soll Gregoritsch und Co. in der deutschen Bundesliga halten.

Der deutsche Bundesligist FC Augsburg hat sich am Montag von Trainer Heiko Herrlich getrennt und den früheren Erfolgscoach Markus Weinzierl zum Nachfolger bestellt. Weinzierl unterschrieb beim Klub von ÖFB-Stürmer Michael Gregoritsch einen Vertrag bis Ende Juni 2022. Der 46-Jährige hatte Augsburg in seiner ersten Amtszeit zwischen 2012 und 2016 sogar in die Europa League geführt.

Aktuell ist man durch das 2:3 am Freitag gegen Köln aber in den Abstiegskampf verwickelt. Die Augsburger liegen drei Spieltage vor Schluss als 13. nur noch vier Punkte vor einem Relegationsplatz. "In der ausführlichen Analyse sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass wir einen Wechsel auf der Trainer-Position vornehmen müssen. Hierbei sind wir zur Überzeugung gelangt, dass Markus Weinzierl der absolut richtige Trainer für die jetzige Situation ist und er enorm große Lust verspürt, wieder beim FC Augsburg zu arbeiten", begründete Manager Stefan Reuter die Trainerrochade.

FILES-FBL-GER-BUNDESLIGA-STUTTGART-DORTMUND

Keine spielerische Weiterentwicklung

Herrlich hatte in Augsburg im März des Vorjahres die Nachfolge von Martin Schmidt angetreten. Dem 49-Jährigen gelang es in der vergangenen Saison noch, das Team in der Bundesliga zu halten. Spielerisch weiterentwickelt hat der frühere DFB-Nationalstürmer die Mannschaft aber nicht. Sein Vertrag wäre am 30. Juni 2022 ausgelaufen.

Für Weinzierl war es nach seinem ersten Augsburg-Engagement nicht mehr rund gelaufen. Bei Schalke 04 musste er nach einer Saison wieder gehen. Seine Rettungsmission beim VfB Stuttgart endete im April 2019 nach nur sechs Monaten ebenfalls vorzeitig. In Augsburg will er den Abstieg nach inzwischen einem Jahrzehnt in der Bundesliga verhindern. Die letzten drei Saisongegner heißen VfB Stuttgart, Werder Bremen und zum Abschluss Bayern München.

Bundesliga 2020/2021

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München34246499:445578
2RB Leipzig34198760:322865
3Borussia Dortmund342041075:462964
4VfL Wolfsburg341710761:372461
5Eintracht Frankfurt341612669:531660
6Bayer 04 Leverkusen3414101053:391452
7FC Union Berlin341214850:43750
8Borussia Mönchengladbach3413101164:56849
9VfB Stuttgart341291356:55145
10SC Freiburg341291352:52045
11TSG Hoffenheim3411101352:54-243
12FSV Mainz 05341091539:56-1739
13FC Augsburg341061836:54-1836
14Hertha BSC348111541:52-1135
15DSC Arminia Bielefeld34981726:52-2635
16FC Köln34891734:60-2633
17Werder Bremen347101736:57-2131
18Schalke 0434372425:86-6116
ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Abstiegskampf: Augsburg ersetzte Trainer Herrlich durch Weinzierl | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat