© APA/AFP/MIGUEL MEDINA

Sport Fußball
06/12/2020

0:0 gegen Milan: Juventus müht sich ins Finale der Coppa Italia

Ronaldo verschießt im Rückspiel gegen die Mailänder einen Elfmeter, Rebic fliegt nach einem Tritt vom Feld.

Im ersten Spiel nach der langen Corona-Pause hat Italiens Rekordmeister Juventus Turin mit großer Mühe das Finale der Coppa Italia erreicht. Juventus genügte im Halbfinal-Rückspiel gegen AC Milan am Freitagabend daheim vor leeren Rängen ein 0:0. Das Hinspiel am 13. Februar in Mailand war 1:1 ausgegangen, das damalige Auswärtstor von Cristiano Ronaldo gab nun den Ausschlag. Gegner im Endspiel am kommenden Mittwoch in Rom ist entweder Napoli oder Inter Mailand, beide treffen am Samstagabend aufeinander.

Ronaldo hatte im Hinspiel vor fast vier Monaten kurz vor Schluss einen Handelfmeter zum Ausgleich verwandelt, diesmal setzte der portugiesische Superstar einen Handselfer in der 16. Minuter an die Stange. Zwei Minuten später sah Ante Rebic nach einem Tritt die Rote Karte. Milan konnte die lange Überzahl aber nicht nutzen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.