Sport | Fußball-WM
22.06.2018

Salahs Ägypter gastieren beim tschetschenischen Diktator

Mohamed Salah und das ägyptische Nationalteam gastierten zum gemeinsamen Abendessen in Grosny.

Vor ihrem letzten WM-Gruppenspiel sind Ägyptens Fußballer um Starstürmer Mohamed Salah einer Einladung in den tschetschenischen Präsidentenpalast gefolgt. Der Angreifer von Liverpool durfte bei einem feierlichen Abendessen in Grosny neben dem autoritären Republikchef Ramsan Kadyrow Platz nehmen. Der ägyptische Verband veröffentlichte am Freitagabend entsprechende Bilder.

Der siebenmalige Afrika-Cup-Sieger hat als einziger WM-Teilnehmer sein Mannschaftsquartier in der islamisch geprägten Teilrepublik im Nordkaukasus bezogen. Die Nordafrikaner bestreiten am Montag (17.00 Uhr MESZ) ihr letztes WM-Spiel gegen Saudi-Arabien. Beide Teams sind vorzeitig ausgeschieden.