Sport | Fußball-WM
03.07.2018

Nawalka hört nach Vorrunden-Aus als Polens Teamchef auf

Der 60-Jährige übernimmt die Verantwortung für Polens Ausscheiden in der WM-Gruppenphase.

Fußball-WM-Teilnehmer Polen wird den am 30. Juli auslaufenden Vertrag mit Teamchef Adam Nawalka nicht verlängern. Das gab der polnische Verband am Dienstag nach einer für das Land enttäuschend verlaufenen Endrunde in Russland bekannt. "Wir werden versuchen, ein neues Nationalteam aufzubauen", erklärte Verbandspräsident Zbigniew Boniek auf einer Pressekonferenz.

"Natürlich fühle ich mich dafür verantwortlich, unsere Erwartungen und die der Fans nicht erfüllt zu haben. Ich nehme die volle Verantwortung dafür auf mich", sagte Nawalka, nachdem das Team nur Letzter in einer vermeintlich leichten Gruppe mit Kolumbien, Japan und dem Senegal geworden war.

Der 60-jährige Nawalka hatte die Mannschaft um Superstar Robert Lewandowski seit 2013 betreut. Unter ihm hatte Polen 2016 in Frankreich zum ersten Mal ein EM-Viertelfinale erreicht.