Sport | Fußball-WM
01.07.2018

Putin gratulierte Sbornaja zum Viertelfinaleinzug

Der russische Staatschef telefonierte vor und nach dem Spiel mit Teamchef Tschertschessow.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der Fußball-Nationalmannschaft zum Einzug ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft gratuliert. "So wie das ganze Land hat Putin von Anfang bis zum Ende das Spiel geschaut und unsere Jungs angefeuert", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Sonntagabend in Moskau.

Putin habe gleich zweimal mit Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow telefoniert: einmal vor dem Spiel, um ihm Glück zu wünschen, und dann sofort nach dem Spiel, um dem gesamten Team zu gratulieren, sagte Peskow der Agentur Interfax zufolge. "Putin hat gesagt, das Wichtigste im Sport sei das Ergebnis, und dieses Ergebnis sei ein Sieg für unsere Sbornaja." Gastgeber Russland hatte Mitfavorit Spanien im Achtelfinale überraschend mit 4:3 im Elfmeterschießen besiegt.

Peskow ergänzte, Putin habe nach dem Spiel auch den spanischen König Felipe VI. angerufen und ihn zu einem neuerlichen Besuch nach Russland eingeladen. Er könne jederzeit kommen, sagte Putin einer Mitteilung zufolge. Der König war für das Spiel seiner Mannschaft nach Moskau gereist. Putin hatte einen Besuch im Stadion aus Zeitgründen abgesagt und daher auch den König nicht getroffen.