Sport | Fußball-WM
08.07.2018

Englands Presse jubelt: "Her mit dem nächsten Gegner!"

Die englische Mannschaft steht im WM-Halbfinale. Was Englands Fans und Medien gleichermaßen freut.

Seit 28 Jahren waren die Engländer dem Titel nicht mehr so nahe wie in Russland. Zum zweiten Pokal-Gewinn nach 1966 fehlen der Elf von Coach Gareth Southgate noch zwei Siege. In England ist längst schon eine große Euphorie ausgebrochen. Bei den Fans und Medien.

" The Times":

"Wir haben die Geister besiegt und gelernt, unsere Mannschaft wieder zu lieben. Her mit dem nächsten Gegner!"

"The Independent":

"Das letzte Mal, dass England ein WM-Viertelfinalspiel gewann, war gegen Kamerun am 1. Juli 1990. Seitdem haben sie zwei verloren. Auf der einen Seite erhöht das seine (Trainer Gareth Southgates, Anm.) Leistung, weil es so selten passiert, dass England so weit kommt in einer Weltmeisterschaft. Aber auf der anderen Seite ist es völlig irrelevant. Nur drei dieser Spieler, Kyle Walker, Ashley Young und Jordan Henderson waren damals überhaupt auf der Welt. Was früher passiert ist, spielt eine viel größere Rolle für die Öffentlichkeit als für die Spieler. Southgate hat ihnen gesagt, dass sie ihre eigenen Geschichten schreiben sollen und genau das machen sie."

"Telegraph":

"Beim Schlusspfiff wurden die "Three Lions" (Football's coming home, Anm.) gespielt, und als ein triumphierender Gareth Southgate vor den England-Fans jubelte, kam "All you need is Love" der Beatles. Es gibt so viel zu lieben an diesem neuen England."

"The Sun":

"Her mit Kroatien!"