Sport
24.01.2012

Frank verpasste Eiskunstlauf-EM-Kurzprogramm

Wie am Vortag das für Österreich startende Tanzpaar Barbora Silna/Juri Kurakin hat am Dienstag bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Sheffield auch die Wienerin Kerstin Frank als Zwölfte der Qualifikation den Aufstieg verpasst.

Mit 65,86 Punkten fehlten der 23-Jährigen nur zwei Plätze bzw. 1,36 Zähler zur Teilnahme am Kurzprogramm.

Überlegen Qualifikationsbeste war die erst 15-jährige Russin Polina Korobejnikowa (109,73).

Für den österreichischen Verband (ÖEKV) sind bei diesen Titelkämpfen in der Sheffield Arena daher nur am Mittwoch (14.45 Uhr) Stina Martini/Servin Kiefer bei den Paarläufern und Viktor Pfeifer am Donnerstag (14.00) bei den Herren im Kurzprogramm im Einsatz. Sie waren jeweils fix qualifiziert.