Sport 20.03.2012

Football-Derby in der Generali-Arena

Die Vikings und die Danube Dragons wollen das Austria-Stadion füllen. Die Hohe Warte ist ihnen zu klein.

Große Pläne haben die Raiffeisen Vikings vor der am kommenden Wochenende startenden Football-Saison: Das Derby gegen die Danube Dragons (20. Mai) und das EFL-Viertelfinale (27. Mai) werden die Wiener in der Generali-Arena bestreiten, der Heimstätte der Wiener Austria.

"Ein Spiel kostet uns dort 35.000 Euro", sagt Vikings-Präsident Karl Wurm. "Dieses Geld müssen wir mit den Tickets wieder hereinbringen." 11.400 Eintrittskarten sind pro Spieltag zu verkaufen. "Wir wollen das Stadion zwei Mal voll bekommen", sagt Wurm. "Damit würden wir der Stadt Wien und Sport-Stadtrat Oxonitsch zeigen, dass die Hohe Warte für uns zu klein ist – so gern wir sie haben." Zudem sei das Stadion in Döbling den meisten jungen Leuten kein Begriff mehr. Ein anderer Spielort wäre der Sportklub-Platz, doch das Stadion in Dornbach sei "mittlerweile leider eine Ruine".

Sportlich wollen die Vikings nach einer Saison ohne Titel wieder mehr erreichen. "Im Training gab es Schmerz und Tränen", sagt Linebacker Simon Blach. "Jetzt wollen wir die Austrian Bowl und die Eurobowl gewinnen und Wien wieder zu der Footballstadt in Europa machen."

Weiterführende Links

( Kurier ) Erstellt am 20.03.2012