Sport
05.12.2011

Flying Foxes verloren im Basketball-EuroCup

Die Flying Foxes SVS Post haben am Donnerstag in der Gruppe D des Basketball-EuroCups in Las Palmas gegen das Team von Gran Canaria 58:66 (30:30) verloren.

Die Flying Foxes SVS Post haben am Donnerstag in der Gruppe D des Basketball-EuroCups in Las Palmas gegen das Team von Gran Canaria 58:66 (30:30) verloren. Der Niederlage ist laut Managerin Helga Steger ein "Psychokrieg" vorausgegangen, auch körperliche Attacken habe es gegeben. Die Österreicherinnen haben sich mit einem Schreiben an den Weltbasketballverband FIBA gewandt.

Das Gäste-Team war bei der Ankunft am Mittwoch nicht vom Flughafen abgeholt und mit Taxis in die Irre geschickt worden, wie Steger erzählte. Im Training hätten dann gegnerische Funktionäre Foxes-Spielerinnen körperlich attackiert. Die Vorfälle seien von den Österreicherinnen mit Handys gefilmt worden. "Wir haben eine Schreiben an die FIBA verfasst, dass für unsere körperliche Sicherheit gesorgt wird. Der Kommissar hat auch ein Protokoll aufgenommen", erläuterte Steger. "Da ist ein Psychokrieg gegen uns geführt worden. Ein paar Spielerinnen haben das nicht mehr verkraftet und auch geweint, weil sie sich gefürchtet haben." Österreichs Damen-Serienmeister reist am Freitag in die Heimat zurück.