Sport
30.12.2011

Entscheidungsspiele in der NFL

Nur noch ein Spieltag in der Regular Season. Der Sieger der Partie Giants gegen Cowboys darf in die Play-Offs.

Neujahr ist Großkampftag in der National Football League. Alle 32 Teams sind am Sonntag zum Abschluss der regulären Saison im Einsatz. Sieben davon machen sich noch Hoffnungen auf einen der drei vakanten Play-off-Plätze. Im Mittelpunkt steht vor allem der direkte Showdown zwischen den Erzrivalen New York Giants und den Dallas Cowboys um das letzte Ticket in der National Football Conference (NFC).

Es ist ein echtes Finale. Der Sieger des Duells gewinnt die NFC East Division, für den Verlierer ist die Saison zu Ende. Die Augen richten sich vor allem auf Cowboys-Star Tony Romo. Der Quarterback ist ein Mann, der bisher stets bis November brilliert und in der entscheidenden Phase der Saison im Dezember die Nerven weggeschmissen hat. "Wir sind mental bereit für dieses Spiel", versprach der 31-Jährige, der als einer der talentiertesten seiner Zunft gilt.

Gegenüber steht ihm mit Eli Manning ein Spielmacher, der die Giants nicht nur im ersten Saisonduell zu einem 37:34-Erfolg bei den Cowboys, sondern 2008 auch zu einem Super-Bowl-Ring geführt hat. In der American Football Conference (AFC) haben die Denver Broncos um Quarterback Tim Tebow und die Cincinnati Bengals ihre Tickets für die K.o.-Phase in der eigenen Hand. Die Oakland Raiders, New York Jets und Tennessee Titans müssen auf Ausrutscher des Duos hoffen.