© Pool via REUTERS/PETER POWELL

Sport
04/10/2021

Eine Frau schreibt Geschichte: Erster Sieg nach 185 Jahren

Rachael Blackmore ist die erste weibliche Jockey, die das Pferderennen Grand National gewinnen konnte.

Das Grand National ist das berĂŒhmteste und am höchsten dotierte Hindernisrennen fĂŒr Pferde in Großbritannien. Mittlerweile zĂ€hlt es zu jenen Rennen mit den weltweit höchsten EinsĂ€tzen bei Sportwetten.

Erstmals wurde das Rennen 1836 ausgetragen, ĂŒblicherweise an einem Samstag im April auf der Pferderennbahn von Aintree in Liverpool. Wegen seiner GefĂ€hrlichkeit fĂŒr Mensch und Tier wurde das Rennen immer wieder kritisiert, mehrmals stĂŒrzten Tiere zu Tode. 

Doch stoppen konnte das traditionsreiche Rennen nur die Corona-Pandemie, die Auflage im Vorjahr musste abgesagt werden. 

DafĂŒr schrieb heuer eine weibliche Jockey Sportgeschichte. Rachael Blackmore siegte auf Minella Times und ist nach 185 Jahren die erste Frau, die das Hindernisrennen gewinnen konnte.

Die 31-jĂ€hrige Irin ist seit 2015 Profi, sie gewann heuer bereits unter anderem die Champion Hurdle in  Cheltenham, sowie die Irish Champion hurdle. Beide Rennen ĂŒbrigens auf dem Pferd Honeysuckle.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare