Floyd Mayweather kennt das Gefühl der Niederlage nicht

© APA - Austria Presse Agentur

Sport
02/13/2020

Das sind die bestbezahlten Sportler der letzten 30 Jahre

Erst in den letzten Jahren fanden Fußballer den Weg in die Riege der Bestverdiener. Ein Boxer ist der Rekordhalter schlechthin.

Zu Beginn der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts kam niemand an die Boxer heran. Ein gewisser Mike Tyson kam so 1990 auf einen Jahresverdienst von 28 Millionen Dollar. Auf die Ränge zwei und drei im Ranking der bestverdienenden Sportler verwies der Schwergewichtler damalas mit Buster Douglas, den Mann dem er den WM-Gürtel abgenommen hatte, und Sugar Ray Leonard zwei weitere Branchenkollegen. Im Jahr darauf führte mit Evander Holyfield ein anderer Boxer die Gehaltsliste an - 60 Millionen Dollar landeten allein 1991 auf seinem Konto.

Ein Timelapse-Clip zeigt die gehaltstechnischen Entwicklungen der letzten drei Jahrzehnte. Interessant ist zu beobachten, wie sich die Kicker nach oben gearbeitet haben. In den Top Ten tauchte erst 2004 ein Fußballer auf, Englands Superstar David Beckham. An die Spitze des Rankings gelangten sie allerdings erst 2016 und das im Tandem: Cristiano Ronaldo als Nummer eins, Lionel Messi als Vize. 

Mayweather unangefochten

Sehr lange an der Spitze des Rankings konnte sich Tiger Woods halten. Zehn Jahre (2001 bis 2011) lang war der Golf-Star der bestverdienende Sportler auf der Welt. Außerdem konnte Woods als erster die 100-Millionen-Marke knacken. 

Einen neuen Rekord stellte Floyd Mayweather Junior 2015 auf. In diesem Jahr verdiente der Boxer stolze 300 Millionen Dollar. Das ist ein Bestwert, den es erst einmal zu erreichen gilt. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.