Sport
08.06.2018

Das French-Open-Halbfinale Thiem - Cecchinato zum Nachlesen

Mit einem Dreisatzerfolg machte Dominic Thiem den Finaleinzug sicher. Hier gibt's das Match zum Nachlesen!

Das French-Open-Halbfinale zum Nachlesen

  • 10:30

    Herzlich willkommen!

    Noch eine halbe Stunde, bevor das Halbfinalduell zwischen Dominic Thiem und Marco Cecchinato bei den French Open beginnt!

  • 10:32

    Gegen den Überraschungsmann aus Palermo ist Dominic Thiem natürlich der Favorit - warum der 24-Jährige trotzdem auf der Hut sein wird, lesen Sie hier:

  • 10:37

    Thiems Weg ins Halbfinale

    Auf dem Weg in die Runde der letzten Vier hat Dominic Thiem bisher eine beeindruckende Leistung erbracht. In Runde eins fertigte er Ilja Iwaschka mit 6:2,6:4 und 6:1 ab. Etwas mehr Mühe machte ihm Stefanos Tsitsipas in Runde zwei - dort musste Österreichs Nummer eins über vier Sätze gehen und siegte am Ende mit 6:2,2:6,6:4,6:4. Ebenfalls vier Sätze brauchte er gegen Matteo Berrettini (6:3,6:7,6:3,6:2) und im Achtelfinale gegen Kei Nishikori (6:2,6:0,5:7,6:4). Von seiner besten Seite zeigte er sich dafür gegen Alexander Zverev im Viertelfinale, wo er den Deutschen glatt in drei Sätzen mit 6:4,6:2 und 6:1 nach Hause schickte.

  • 10:41

    Cecchinatos Reise unter die letzten Vier

    Etwas länger als Thiem brauchte sein Gegner Marco Cecchinato auf dem Weg ins Halbfinale. Der 25-Jährige aus Palermo musste in Runde eins gegen Marius Copil sogar über fünf Sätze gehen und stand nach 0:2-Satzrückstand vor einem frühen Aus. Am Ende reichte es aber zu einem 2:6,6:7,7:5,6:2,10:8-Marathonerfolg. Es folgte ein Dreisatzerfolg über Marco Trungelliti (6:1,7:6,6:1). Für die erste große Überraschung sorgte er dann im Sechzehntelfinale: Dort eliminierte er den als Nummer zehn gesetzten Pablo Carreno Busta in vier Sätzen mit 2:6,7:6,6:3,6:1. Und er machte weiter: David Goffin im Achtelfinale (7:5,4:6,6:0,6:3) und Novak Djokovic im Viertelfinale (6:3,7:6,1:6,7:6) unterlagen dem Italiener ebenfalls - und nun wartet Thiem.

  • 10:48

    Für Cecchinato ist es der bisher größte Erfolg seiner Karriere. Zuvor hatte der Italiener noch nie ein Match bei einem Grand Slam für sich entscheiden können!

  • 10:49

    Für Thiem hingegen ist es das dritte Grand-Slam-Halbfinale in seiner Karriere - und das dritte bei den French Open en suite. Für einen Finaleinzug hat es aber noch nicht gereicht.

  • 10:52

    Das weiß Thiem übrigens auch selbst: "So ehrlich bin ich - die Chance, ins Finale einzuziehen, ist die größte in den letzten drei Jahren." Wer dann dort wartet, wird frühestens ab 15.30 Uhr entschieden, wenn Rafael Nadal auf Juan Martin del Potro trifft.

  • 10:58

    Es kann losgehen!

    Die beiden Kontrahenten sind schon da, der erste Aufschlag auf dem Court Philippe Chatrier folgt jeden Moment!

  • 10:59

    Marco Cecchinato wird den ersten Aufschlag ausführen - Thiem gewinnt die Wahl und entscheidet sich für den Rückschlag.

  • 11:02

    Noch eine Minute - dann ist das Einschlagen vorbei und es kann losgehen.

  • 11:05

    Es ist angerichtet! Das Einschlagen ist vorbei, das Halbfinale kann beginnen!

  • 11:06

    Aufschlag Cecchinato.

  • 11:06

    Eine lange erste Rally endet mit einem zu weiten Ball von Thiem - out.

  • 11:07

    Diesmal fällt der Return besser aus, Cecchinato bringt den Ball nicht wieder ins Feld.

  • 11:07

    Thiems Rückschlag ist erneut zu weit. Aber der Lichtenwörther gleicht direkt wieder aus - 30:30.

  • 11:08

    Und Thiem erarbeitet sich den ersten Breakball!

  • 11:08

    Cecchinato wehrt die Breakchance souverän ab.

  • 11:09

    Das war ein klassischer Mishit von Thiem - ist der aus dem Stadion geflogen?

  • 11:09

    Er kommt mit einem erneuten starken Return zurück. Gleichstand.

  • 11:10

    Ein bisschen zu viel gewollt - Thiem versucht es mit einem Passierball durch die Beine, der aber im Netz landet.