© APA/HERBERT NEUBAUER

Sport
01/11/2021

Corona: Tennishallen sollen bald öffnen, Amateur-Fußballer müssen zittern

Der Sportminister will eine Lösung für Tennis in der Halle suchen. Der Amateurfußball muss aber wohl noch warten.

von Günther Pavlovics

Sportminister Werner Kogler (Grüne) sagte am Montag bei „Sport und Talk aus dem Hangar-7“ des Senders Servus TV, dass die Tennishallen vielleicht bald aufsperren dürfen. „Meine Überzeugung ist, dass man Indoor beim Tennis wohl eine Ausnahme machen kann. Wir haben eine riesen Luftkubatur in den Tennishallen. Es sollte daher möglich sein, dass sich zwei bis vier Leute in diesen großen Räumen sportlich betätigen." Das Problem sei aber, eine Verordnung so zu formulieren, dass sie auch hält. Denn den anderen Hallensportlern machte der Minister nicht viel Mut. "Viele Sportarten wird es nicht geben."

Kontaktsport wohl nur mit Tests

Der Minister ließ auch durchklingen, dass mit dem Ende des Lockdowns auch das Trainingsverbot für Kontaktsportarten im Freien nicht gleich fällt. Damit dürfte auch im Amateurfußball ab Ende Jänner wahrscheinlich höchstens Training mit Distanz möglich sein wird Training mit Kontakt wird es wohl nur mit Tests geben. Kogler: "Sobald der Lockdown zu Ende ist, wollen wir mit den Tests wesentlich mehr Möglichkeiten im gesellschaftlichen Leben schaffen. Wir müssen schauen, dass die Vereine die Tests kriegen und wie sie das lösen können." Wobei sich auch die Frage nach den Tests von Zuschauern stellen wird, denn Amateurfußball ist nur mit den Zuschauer- und Kantineneinnahmen finanzierbar.

Zuschauer bei Sport und Kultur

Bei den Sportarten, die jetzt schon erlaubt sind, wird Zuschauen mit einem negativen Test möglich sein. Hierbei unterstrich der Minister, die Gleichstellung von Sport und Kultur."Dass man Sportereignisse, die ohnehin zugelassen sind, auch anschauen kann, werden wir gleichzeitig mit der Kultur einführen.“ Vorerst aber gelte es, die Infektionszahlen anzuschauen und auch das Infektionsgeschehen mit der neuen Virusmutation. Sportkonsum und Sportausübung wie vor der Pandemie erwartet er erst wieder im späten Frühjahr, vielleicht erst im Sommer. Dabei wird die Zahl der Tests und der Geimpften eine Rolle spielen. „Die Bundesregierung hat nicht vor, einen Impfzwang auszusprechen. Meine Prognose ist aber, dass die Impfung vieles erleichtern wird, weil Stadionbetreiber und Sportvereine ein Regulativ einführen könnten.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.