Sport | Bundesliga
01.06.2017

WAC: Standfest nach Graz, Tschernegg verlängert

Nach fünf Jahren kehrt Joachim Standfest zu Sturm Graz zurück und übernimmt die Leitung der Amateurmannschaft.

Joachim Standfest bleibt dem Fußball erhalten. Der Ex-Profi wird nach seinem Abschied vom WAC zumindest für die kommenden zwei Jahre die in der Regionalliga Mitte spielenden Sturm Graz Amateure als Cheftrainer betreuen. Das gab der Club am Donnerstag in einer Aussendung bekannt. "Er weiß sehr genau, was nötig ist, um ein erfolgreicher Profi zu werden", lobte Sportdirektor Günter Kreissl den 36-jährigen Ex-ÖFB-Teamspieler.

"Ich freue mich über meine neue Aufgabe bei den Schwarz-Weißen sehr und will mich beim Verein und den Verantwortlichen für die unglaubliche Chance bedanken", meinte Standfest, der von 2010 bis 2012 Spieler bei Sturm Graz war und mit dem Verein 2011 Meister wurde. Am vergangenen Wochenende hatte der gebürtige Leobener im Dress des Wolfsberger AC ausgerechnet gegen die Grazer seine 508. und letzte Bundesliga-Partie bestritten. Als Assistenztrainer sind Standfest künftig mit Mario Kienzl und Roland Goriupp zwei weitere Ex-Sturm-Kicker zur Seite gestellt.

Der Vertrag mit Peter Tschernegg wurde unterdessen um ein Jahr bis Sommer 2018 verlängert. Tschernegg war 2014 vom SV Grödig nach Kärnten gewechselt. "Ich habe mich hier immer wohl gefühlt und freue mich, dass ich noch ein Jahr beim WAC bleibe", sagte der 25-Jährige.