Sport | Bundesliga
23.02.2018

Schaub und Schwab sind bei Rapid auf dem Weg zurück

Die beiden ÖFB-Teamspieler der Hütteldorfer fallen kürzer aus als ursprünglich befürchtet.

Das vielleicht kälteste Wochenende des Jahres schließt das zweite Drittel der Bundesliga-Saison ab: Am Samstag und Sonntag wird die 24. Runde ausgetragen, den Rasenheizungen sei Dank. Die im Frühjahr bärenstarken Mattersburger müssen in Altach und für den Rest der Saison auf Mario Grgic verzichten: Der Mittelfeld-Rackerer hat einen Kreuzbandriss erlitten, es ist der zweite für den 26-Jährigen.

Auf dem Weg zurück sind die beiden ÖFB-Teamspieler von Rapid. Für das Heimspiel gegen den LASK am Samstag wird es sich bei Stefan Schwab und Louis Schaub noch nicht ausgehen, aber im März darf Goran Djuricin wieder mit dem Duo rechnen. "Schaub könnte in einer Woche wieder fit sein", hofft Djuricin. Wenn alles perfekt läuft, ist wenig später auch der Kapitän wieder dabei. "Es könnte aber auch ein, zwei Wochen länger dauern. Das hängt davon ab, wie stark das verletzte Band im Knie schmerzt", erklärt Schwab.

Abschied aus Graz

Diese Saison nicht mehr für Sturm spielen wird Martin Ovenstad. Der Nachfolger von Uros Matic hat die Erwartungen nicht erfüllt und wird von den Grazern nach Stabaek verliehen.

Im Tabellenkeller geht es für St. Pölten früher als erhofft um die letzte Chance: Bei 13 Punkten Rückstand auf den WAC kann nur ein Sieg in Wolfsberg noch für Hoffnung sorgen.