Sport | Bundesliga
10.05.2017

Rapid-Suche: Vier bis sechs Trainer werden eingeladen

Sportdirektor Fredy Bickel hat dem Präsidium eine Liste mit knapp 15 Kandidaten vorgelegt.

Mit dem 4:0-Sieg gegen den WAC ist vorübergehend Ruhe eingekehrt in Hütteldorf. Ruhe, die Sportdirektor Fredy Bickel vermutlich auch gut brauchen kann, um hinter den Kulissen die Weichen für die neue Saison zu stellen. Priorität hat die Suche nach einem neuen Cheftrainer.

Eine Liste mit knapp 15 Kandidaten hat der Schweizer dem Präsidium am Montag vorgelegt. Innerhalb der nächsten zehn Tage sollen nun Wünsche und Realitäten in puncto möglicher Assistenten, Vertragslaufzeiten oder etwa die Vorstellungen nach Veränderungen im Kader abgeklärt werden. Nachdem das geschehen ist, soll eine Short-List von vier bis sechs Kandidaten erstellt werden, die laut Sky zu detaillierten Hearings eingeladen werden sollen. Bis Ende Mai soll der neue Chefcoach feststehen.

Gut möglich, dass dieser beim Cupfinale am 1. Juni in Klagenfurt auf der Tribüne sitzt, sofern aus Interimscoach Goran Djuricin nicht der neue "Chef" wird.

Ein Mehraufwand durch das Cupfinale ist auch der Grund dafür, dass sich der Abo-Verkauf für die neue Saison, der am Mittwoch beginnen hätte sollen, verzögert. 7500 Tickets für das Endspiel in Klagenfurt hat Rapid bereits abgesetzt.