Sport | Bundesliga
23.05.2017

Rapid-Trainer: Bickels Mr. X auf der Short List

Rapid: Sportchef Bickel könnte in der Trainerfrage überraschen, Urs Fischer tendiert zu einer Auszeit.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Am Sonntag hat Rapid den Klassenerhalt geschafft; am Montagabend präsentierte Sportdirektor Fredy Bickel dem Präsidium seine Short List für die Trainerfrage; am Mittwoch wird mit einer Salzburger Delegation erstmals über das Cup-Finale gesprochen; am Donnerstag wird in Mattersburg gespielt; am Freitag wird das (im Internet bereits kursierende) neue Heimtrikot präsentiert. Und am Sonntag endet gegen St. Pölten eine verkorkste Bundesliga-Saison.

Saisonende für Kvilitaia

Passend dazu gibt es selbst nach dem 1:0 gegen Sturm negative Meldungen: Drei Punkte, aber auch drei Verletzte. Für Giorgi Kvilitaia ist die Saison zu Ende. An den Adduktoren verletzt verließ der Georger auf Krücken das Stadion. Bis in die Sommer-Vorbereitung dürfte der treffsicherste Rapidler ausfallen.

Eine genaue Diagnose gibt es heute – ebenso wie bei Tamas Szanto und Louis Schaub. Goldtorschütze Szanto sagt: "Ich habe mir das Knie verdreht. Die Schmerzen wurden mehr. Ich glaube aber nicht, dass ein Band gerissen ist."

Schaub wird Vater

Schaub erlitt vor der Pause einen "Eisenbahner". Der Zusammenstoß am Oberschenkel sorgte für stärker werdende Schmerzen. Deswegen war nach nicht einmal einer Stunde das Wechselkontingent erschöpft. "Normal geht das in ein paar Tagen wieder weg", hofft Schaub, der zumindest privat strahlen kann: Der 22-Jährige und seine Langzeitfreundin werden im August erstmals Eltern. Ein Sommer-Transfer dürfte für den heimatverbundenen Familienmenschen somit auszuschließen sein.

In der Trainerfrage hat es Bickel laut KURIER-Recherchen geschafft, einen ernsthaften Kandidaten bis jetzt geheim zu halten. Der Mr. X auf der Short Liste dürfte ein Deutsch sprechender Trainer-Legionär sein.

Auszeit für Fischer?

Beim logischen Kandidaten müsste Bickel in den nächsten Tagen seine langjährige, persönliche Beziehung in die Waagschale werfen. Denn Urs Fischer hat nach dem Aus mit Saisonende bei Basel eigentlich geplant, eine Auszeit einzulegen. Aus der Schweiz ist zu hören, dass der Meistertrainer erst wieder neue Kräfte sammeln will.

Dafür könnte ein Schweizer Spezialist für Athletik und Medizin kommen. Bickel will nach der Verletzungsmisere dieser Saison "neue Reizpunkte setzen". Ebenso wird ein "Talente-Begleiter" an der Schnittstelle zwischen Nachwuchs und Profis installiert.