Sport | Bundesliga
28.10.2017

Mittelfußknochenbruch: Klein bis Jahresende out

Die Verletzung am rechten Bein zog sich der 30-Jährige in Austrias Cup-Duell mit Rapid.

Der Wiener Austria bleibt das Verletzungspech treu. Rechtsverteidiger Florian Klein fällt wegen eines Mittelfußknochenbruchs bis zur Winterpause aus. Das gab der aktuelle Bundesliga-Tabellenvierte am Samstag vor dem Gastspiel beim LASK (18.30 Uhr) bekannt.

Die Verletzung am rechten Bein hatte sich Klein am Mittwoch im Cup-Achtelfinale gegen Rapid (1:2) bei einem Zweikampf zugezogen. Der 30-jährige Oberösterreicher bekam bereits einen Gips verpasst und wird in diesem Kalenderjahr nicht mehr zum Einsatz kommen.

Klein ist damit auch für das letzte Länderspiel des Jahres, das erste unter einem neuen ÖFB-Teamchef, am 14. November in Wien gegen Uruguay kein Thema. Der 45-fache Internationale war im Sommer vom VfB Stuttgart zur Austria zurückgekehrt und hat für die Wiener seither zehn Pflichtspiele (1 Tor) absolviert.

Neben Klein hat Austria-Trainer Thorsten Fink derzeit zehn weitere Ausfälle zu beklagen, darunter so namhafte Spieler wie ÖFB-Teamkeeper Robert Almer und dessen Ersatzmann Osman Hadzikic, Alexander Grünwald, David de Paula, Lucas Venuto und Christoph Martschinko sowie die Innenverteidiger Abdul Kadiri Mohammed, Ruan und Alexandar Borkovic.