Sport | Bundesliga
27.05.2017

Holt Meister Salzburg Andre Ramalho zurück?

Der Brasilianer könnte der Ersatz für Liverpool-Leihgabe Andre Wisdom sein.

"Es wird nicht leicht, dass wir ihn nächstes Jahr noch in Salzburg sehen", sagte Salzburg-Sportchef Christoph Freund, als er am Freitag auf Andre Wisdom angesprochen wurde. Der Innenverteidiger ist noch bis Saisonende vom FC Liverpool ausgeliehen. Die festgelegte Ablösesumme für den ehemaligen englischen Unter-21-Spieler können sich die Salzburger nicht leisten. Angepeilt wird eine Leihe für eine weitere Saison, die Verhandlungen gestalten sich allerdings als äußerst schwierig, auch weil Wisdom bei einigen finanzkräftigen englischen Zweitligisten im Gespräch ist.

Deshalb ist es kein Wunder, dass sich Salzburg nach einem Ersatz für die Innenverteidigung umsieht. Am Freitag ist auf der Gerüchteküche der Name eine alten Bekannten aufgetaucht: Andre Ramalho. Der Brasilianer kam von RB Brasil nach Österreich, spielte zunächst bei den Red Bull Juniors und beim FC Liefering. 2013 wurde er vom damaligen Salzburg-Trainer Roger Schmidt zu Salzburg geholt und war sofort Stammspieler. Nach 99 Pflichtspielen verließ er vor zwei Jahren Red Bull und wechselte zu Bayer Leverkusen.

Dort war Schmidt wieder sein Trainer, Ramalho kam 2015/'16 auch regelmäßig zum Einsatz. Ein absoluter Leistungsträger wie bei Salzburg war er allerdings nicht, vielleicht auch, weil er hauptsächlich im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kam. Ende August 2016 wurde der mittlerweile 25-jährige Brasilianer an Ligakonkurrent FSV Mainz verliehen. Auch bei den Mainzern war Ramalho nicht immer erste Mal. Zuletzt wurde publik, dass die Kaufoption nicht gezogen wird. Ramalho steht bei Bayer Leverkusen noch bis Sommer 2019 unter Vertrag.