Sport | Bundesliga
27.10.2017

Fan-Probleme: Austria denkt nach dem Derby um

Fans der beiden Teams werden beim nächsten Derby im Happel-Stadion strikt getrennt.

Die Wiener Austria hat für das Derby-Heimspiel gegen Rapid im kommenden Frühjahr eine strikte Trennung der Fan-Blöcke angekündigt. Wie der Klub am Freitag vermeldete, wird der Familiensektor E des Happel-Stadions im Spiel der 30. Runde Mitte April als Austria-Sektor geführt. Fans der Auswärtsmannschaft werden komplett in Sektor F untergebracht.

Die Maßnahme erfolge nach Fan-Berichten über Ausschreitungen von Anhängern im Rahmen des ÖFB-Cup-Achtelfinales am Mittwoch. Rapid siegte im Prater-Oval als Gast-Mannschaft mit 2:1. Der überwiegende Teil der Anhängerschaft im „neutralen“ Sektor stand im grünweißen Lager. Es soll gegen Spielende durch über Absperrungen gekletterte Fans zu unschönen Szenen gekommen sein.

„Wir werden noch intensiver den Dialog mit der zuständigen Polizei suchen und mit dem Ordnerdienst Maßnahmen erörtern und beschließen, um solche Situationen wirklich vermeiden zu können“, schrieb die Austria in einer Aussendung. Als Entschädigung wurde eine Familien-Aktion für das übernächste Heimspiel gegen die Admira (18. November) gestartet. Dabei gibt es für Teilnehmer freie Eintrittskarten.