Fingerzeig: Alexander Grünwald hat vor dem Schlager in Salzburg keinen Druck

© APA/HANS PUNZ

Fussball
03/16/2017

Drucklos glücklich: Die Austria reist mit Selbstvertrauen nach Salzburg

Die Statistik spricht eindeutig gegen die Austria vor dem Gastspiel am Sonntag in Salzburg.

50:49. So lautet das Tore-Duell in der aktuellen Liga zwischen Salzburg und der Austria. Am Sonntag treffen somit die Torfabriken der Liga aufeinander. Unter Trainer Thorsten Fink konnten die Veilchen gegen Red Bull Salzburg aber noch nie wirklich erblühen, noch immer wartet man auf einen Sieg. Dennoch geht Kapitän Alex Grünwald optimistisch in den Hit zwischen dem Tabellenführer und dem Dritten. "Wir haben keinen negativen, sondern nur einen positiven Druck. Ich sehe es als Chance, den Abstand zu verkürzen."

Gewinnt die Austria, ist sie zurück im Titelrennen. Bei einem Remis oder eine Niederlage wird sie die Träume - realistisch gesehen - aufgeben müssen. Dann wäre das primäre Ziel das Erreichen eines Europacup-Platzes. "Wir wollen natürlich noch ein Wörtchen mitreden", so Grünwald. "Daher müssten wir fast schon gewinnen. Wenn nicht, dann wird es schon sehr schwierig für uns."

Am 21. September 2014 glückte den Austrianern das letzte Mal ein voller Erfolg bei den Salzburgern mit einem 3:2. Fünf Spieler von damals stehen noch im Kader: grünwald, Hadzikic, Larsen, Rotpuller und De Paula. Grünwald: "Das war schön damals. Aber dass ich damals dabei war, bringt uns heute nichts."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.