Sport | Bundesliga
11.09.2017

Der Sport-Club hat einen neuen Trainer

Dietmar Kühbauer hat abgesagt - Norbert Schweitzer wurde am Montag präsentiert.

Sportlich schaut es düster aus für den Wiener Sport-Club. Der Traditionsklub verlor am Sonntag bei den Juniors von St. Pölten mit 0:1. Platz 15, vier Punkte aus sechs Spielen – und dazu noch die Rückschläge bei der Suche nach einem neuen Trainer. 350 Zuschauer waren gestern Mittag auf der Sportanlage in Ober-Grafendorf.

Es wurde aber kein Didi Kühbauer gesichtet, der sich ein Bild von der Mannschaft machen wollte. Damit war klar, dass der nächste Kandidat abgesagt hat. Auch Anfragen bei Andreas Herzog, Oliver Lederer, Paul Gludovatz und Alfred Tatar waren nicht erfolgreich gewesen.

Am Sonntag dürfte man dann aber doch noch fündig geworden sein. KURIER-Informationen zufolge sollte Norbert Schweitzer als neuer Trainer präsentiert werden. Am Montag wurde es Gewissheit: Der 48-Jährige, der zuletzt als Assistent von Zoran Barisic in der Türkei bei Karabükspor tätig gewesen war, wurde angeheuert und soll bereits am Dienstag das Training leiten.

Ostliga-Erfahrung hat Schweitzer. Er war von 2013 bis 2015 bei den Rapid Amateuren und danach bis Anfang des Jahres bei Parndorf als Chefcoach engagiert. Im Gegensatz zu Kühbauer war er am Sonntag auch Zaungast bei der 0:1-Niederlage.