Sport | Bundesliga
02.07.2017

Der Abschied naht: Traustason hat das Rapid-Trainingslager verlassen

Der isländische Stürmer hat einige Angebote, sein erstes Ziel für Gespräche ist AEK Athen.

Am Sonntagnachmittag ist Offensivspieler Arnor Ingvi Traustason aus dem Rapid-Sommertrainingslager abgereist - nach Rücksprache mit der sportlichen Leitung. Sportdirektor Fredy Bickel: "Wir haben Arnor Traustason die Erlaubnis gegeben Gespräche mit interessierten Vereinen zu führen. Er soll sich bis zum Ende unseres Trainingslagers darüber klar werden, wo er seine sportliche Zukunft sieht. Ein Wechsel ist natürlich nur dann von unserer Seite möglich, wenn die Rahmenbedingungen stimmen." Erste Anlaufstelle für Gespräche soll AEK Athen sein.

Am Mittwochabend beschließt Rapid das Trainingslager mit einem weiteren Testspiel. Nach dem 1:1 in Amstetten gegen den schottischen Triple-Sieger Celtic FC heißt der Gegner am 5. Juli in Bad Wimsbach Apollon Limassol. Ankick gegen den regierenden zyprischen Pokalsieger ist um 18 Uhr. Ohne Traustason.