Sport | Bundesliga
30.05.2017

Bundesliga-Comeback: LASK holt Pogatetz

Der 61-fache Nationalspieler Emanuel Pogatetz kehrt nach zwölf Jahren als Legionär mit dem LASK in die Bundesliga zurück.

Emanuel Pogatetz steht vor dem Bundesliga-Comeback. Wie Laola1.at berichtet, verpflichtet Aufsteiger LASK den 34-jährigen Pogatetz ablösefrei, nachdem dessen Vertrag bei Union Berlin ausgelaufen war. Für die Berliner hatte Pogatetz in der abgelaufenen Saison nur sechs Spiele bestritten.

Der gebürtige Grazer wurde in Österreich mit dem GAK Meister und holte zudem mit dem FC Kärnten und dem GAK je einen Cupsieg, ehe er ins Ausland wechselte. Nach Stationen in Russland, England und mehreren Aufenthalten in der deutschen Bundesliga wechselte er 2014 zu Columbus Crew in die USA. Von dort ging es Anfang 2016 zurück nach Europa zu Union Berlin. Zudem bestritt Pogatetz 61 Spiele für die österreichische Nationalmannschaft, darunter auch die Europameisterschaft 2008.

"Ich habe die positive Entwicklung beim LASK in den letzten Jahren mitverfolgt. Für mich steht hier jedoch ganz klar die sportliche Herausforderung im Mittelpunkt. Die klare Vision der handelnden Personen und das positive Gefühl dabei haben mich in der Entscheidung bestärkt. Es freut mich, nun Teil der Athletiker zu sein", erklärte Pogatetz. Der Steirer ist der vierte Neuzugang der Linzer nach Gernot Trauner (Ried), Thomas Goiginger (Blau Weiß Linz) und Alexander Schlager (RB Salzburg).