Sport | Bundesliga
07.02.2017

Die Austria möchte Vienna und Sportklub helfen

Die Wiener Austria nutzt das Derby für eine Aktion und möchte die beiden Vereine unterstützen.

Die Wiener-Austria nutzt das 320. Wiener Derby am Sonntag im Happel-Stadion gegen Rapid für eine Aktion zugunsten der finanziell angeschlagenen Regionalliga-Ost-Vereine Vienna und Wiener Sportklub. Diese profitieren von jeder verkauften Tageskarte mit zwei Euro, von Spendenboxen vor dem Stadion sowie von einem unter fak.at/kultklubs eingerichteten Unterstützungskonto.

„Es ist uns ein großes Anliegen, zwei Wiener Traditionsclubs mit dieser Aktion zu unterstützen und rasch zu helfen. Das große Wiener Derby am Sonntag ist die perfekte Plattform dafür“, wurde Austria-AG-Vorstand Markus Kraetschmer am Dienstag in einer Aussendung zitiert.

Die Vienna ist Österreichs ältester Fußball-Klub und steht nach dem überraschenden Tod von Geldgeber Martin Kristek am 21. Jänner derzeit ohne Hauptsponsor da.

Fanktionen für die Wiener Traditionsklubs

Auch die Fans haben eigene Spendenaktionen ins Leben gerufen. Die Facebook-Seite "Rettet die Vienna" hat es sich zum Ziel gesetzt einen kleinen Beitrag zu leisten, damit die Vienna nicht in den Konkurs gehen muss. Der Sportklub hat noch mit dem Abbau von finanziellen Altlasten zu kämpfen.

Bereits in der Vorwoche hatte Rapid der Vienna Hilfe angeboten. Die Hütteldorfer wollen „in einer der nächsten Länderspielpausen, wenn dies die Verantwortlichen des First Vienna FC wollen“, kostenlos zu einem Freundschaftsspiel auf der Hohen Warte antreten.