Chabbi wird wohl bald in der Bundesliga an der Seitenlinie stehen.

© Georg Diener Agentur Diener/DIENER / Alex Domanski

Bundesliga
03/01/2017

Bestätigt: Chabbi ist der neue Ried-Trainer

Die SV Ried dürfte vor einem Trainerwechsel stehen - Lassaad Chabbi übernimmt von Christian Benbennek.

Die SV Ried hat sich am Mittwoch von Trainer Christian Benbennek getrennt und mit Lassaad Chabbi am selben Tag dessen Nachfolger präsentiert. Die offizielle Bestätigung des Fußball-Bundesligisten kam am Mittwochnachmittag. Chabbi war bis zuletzt beim Erste-Liga-Club Austria Lustenau tätig und unterschrieb einen Vertrag bis Ende Mai 2019. Für den 55-Jährigen ist es das erste Engagement im Oberhaus.

Der gebürtige Tunesier mit österreichischem Pass wird am Donnerstag offiziell vorgestellt und bereits am Samstag beim Heimspiel gegen die Wiener Austria sein Debüt als Bundesliga-Trainer geben. Unter dem Deutschen Benbennek, der den Verein vor Beginn der laufenden Saison übernommen hatte, war die SV Ried nicht auf Touren gekommen. Nach 23 Runden liegt der Verein derzeit auf dem zehnten und letzten Tabellenplatz.

Seit März 2015 war der gebürtige Tunesier Chabbi Trainer bei der Austria Lustenau. Sein Sohn Seifedin Chabbi läuft für seinen künftigen Bundesliga-Gegner Sturm Graz auf. Seine Trainerlaufbahn begann er bei Rätia Bludenz, danach war er lange Jahre für die Vorarlberger Nachwuchsakademie tätig. Nach einem Engagement in Katar - bei Al-Jaish war er Co-Trainer - kehrte er nach Österreich zurück und übernahm in Lustenau, wo er insgesamt in 73 Spielen an der Seitenlinie stand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.