Sport
21.12.2017

NBA: Pöltl mit starker Rebound-Arbeit bei Toronto-Sieg

Der Wiener ist beim 129:111 in Charlotte bester Rebounder seines Teams. Die Siegesserie der Houston Rockets ist gerissen.

Mit einem 129:111 bei den Charlotte Hornets haben die Toronto Raptors in der Nacht auf Donnerstag den 21. Saisonsieg in der NBA insgesamt, den zehnten in der Fremde und den vierten hintereinander gefeiert. Der Wiener Jakob Pöltl war dabei bester Rebounder seines Teams. Er packte achtmal am Brett zu, fünfmal davon in der Offensive.

"Fantastische Offensiv-Leistung ab dem zweiten Viertel!", kommentierte der 2,13 Meter große Center den nächsten Erfolg der Kanadier, die damit auf Platz zwei der Eastern Conference vorstießen. Nach einem 41:21 im zweiten Abschnitt standen die Weichen bereits zur Pause (63:47) auf Sieg.

Pöltl verzeichnete in 22:56 Minuten Spielzeit neben den acht Rebounds auch sechs Punkte (womit er die 200er-Marke in der laufenden Saison übertraf und aktuell bei 205 hält), zwei Assists sowie drei blockierte Würfe bei zwei Ballverlusten und sechs Fouls. Topscorer der Kanadier, die bereits in der Nacht auf Freitag bei den Philadelphia 76ers gastieren, waren DeMar DeRozan (28) und Serge Ibaka (24).

Die Lakers stoppten die Rockets

Für NBA-Leader Houston Rockets setzte es nach zuletzt 14 Siegen hintereinander mit einem 116:122 gegen die Los Angeles Lakers wieder eine Niederlage. Es war die erst fünfte im 30. Saisonspiel, die auch James Harden mit 51 Punkten nicht verhindern konnte. Bei den Siegern verzeichnete Rookie Kyle Kuzma, ehemaliger Teamkollege von Pöltl bei den Utah Utes, mit 38 Zählern eine persönliche NBA-Bestleistung. Mit den Boston Celtics musste sich ein weiteres Spitzenteam geschlagen geben. Der Rekordmeister unterlag Miami Heat 89:90.

Titelverteidiger Golden State Warriors feierte indes mit einem 97:84 gegen die Memphis Grizzlies den zehnten Erfolg in Serie. Klay Thompson erzielte 29 Punkte.

Weitere Ergebnisse vom Mittwoch: Atlanta Hawks - Indiana Pacers 95:105, Boston Celtics - Miami Heat 89:90, Brooklyn Nets - Sacramento Kings 99:104, Chicago Bulls - Orlando Magic 112:94, Oklahoma City Thunder - Utah Jazz 107:79, Dallas Mavericks - Detroit Pistons 110:93, Denver Nuggets - Minnesota Timberwolves 104:112, Portland Trail Blazers - San Antonio Spurs 91:93, Los Angeles Clippers - Phoenix Suns 108:95.