Thanks! Murray musste Überstunden machen

© Deleted - 1448586

Tennis
03/02/2017

Andy Murray wehrte sieben Matchbälle ab

Der Weltranglisten-Erste brauchte für seinen Viertelfinalsieg in Dubai über den Deutschen Kohlschreiber drei Stunden.

Der Weltranglistenerste Andy Murray verhinderte in Dubai nur knapp ein Ausscheiden. Der Brite wehrte im Viertelfinale am Donnerstag gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber sieben Matchbälle ab und kam nach einem fast dreistündigen Kampf mit 6:7(4), 7:6(18), 6:1 weiter. Das Tiebreak des zweiten Satzes, in dem Murray seinen achten Satzball nutzte, dauerte 31 Minuten. Gegner am Freitag ist der Franzose Lucas Pouille (nicht vor 16 Uhr MEZ, Sky), der den russischen Federer-Bezwinger Jewgeni Donskoi in drei Sätzen schlug.

Ansonsten ging in Dubai das Favoritensterben weiter. Nach Stan Wawrinka (Turniernummer 2) und Roger Federer (3) scheiterte im Viertelfinale mit Gael Monfils auch die Nummer 4 des Events der 500er-Kategorie. Der Franzose unterlag dem Spanier Fernando Verdasco (ATP 35) 3:6,5:7. Damit steht fest, dass Federer am Montag in den Top Ten verbleiben wird.

Starker Melzer

Jürgen Melzer spielt derzeit auf der Challenger-Tour in Breslau (Polen) beachtlich. In einer Neuauflage des Wimbledon-Achtelfinales von 2013 nahm er Revanche am Lokalmatador Jerzy Janowicz, siegte 7:5, 7:6 und zog ins Viertelfinale ein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.