© Jens van Zoest

Romy
03/08/2021

ROMY 2021: Florence Kasumba

Die "Tatort"-Kommissarin ist als beliebteste Schauspielerin in einer Serie/Reihe nominiert.

Sie überzeugt als Kriegerin Ayo im Superhelden-Universum von Marvel, als Freiheitskämpferin Rose in der Agentenserie "Deutschland 89" (Amazon Prime) und als Ermittlerin Anais Schmitz im Göttinger "Tatort". Dafür wurde Florence Kasumba zur coolsten Kommissarin im deutschen Fernsehen gewählt. Nun könnte ihr auch eine ROMY winken – denn für ihre Rollen im "Tatort" und in "Deutschland 89" ist sie in der Kategorie "Beliebteste Schauspielerin in einer Serie/Reihe nominiert". 

Dabei war sie lange Zeit vor allem im Musical aktiv. Die in Uganda geborene und in Essen aufgewachsene Florence Kasumba absolvierte eine Tanz-, Gesangs- und Schauspielausbildung in den Niederlanden. Sie spricht fließend Niederländisch und bekam noch während des Studiums ihre erste Filmrolle im niederländischen Drama "Ik ook van Jou". Nach ihrem Abschluss war sie in zahlreichen Musicals zu sehen, u. a. in "Westside Story" und "Mamma Mia". 2003 übernahm sie die Titelrolle in der deutschsprachigen Premiere von Disneys "Aida", ein paar Jahre später die der Shenzi in "König der Löwen".

Kasumba beherrscht aber nicht nur die Bewegung auf der Bühne, sondern ist auch leidenschaftliche Kampfsportlerin. Kein Nachteil, wenn man eine Kriegerin in der Welt von Marvel spielt. In "Captain America: Civil War" hatte sie als namenlose Sicherheitschefin nur einen einzigen Satz – "Beweg dich oder du wirst bewegt!" –, doch ihr Auftritt beeindruckte sowohl Fans als auch Filmemacher. Ihre Rolle wurde unter dem Namen Ayo weiter ausgebaut und kehrte in "Black Panther" und in "Avengers: Infinity War" zurück. 

Von Marvel bis "Tatort"

Kasumba konnte auch in zahlreichen anderen internationalen Produktionen reüssieren: In "Wonder Woman" verkörperte sie Senatorin Acantha, sie spielte aber auch in Serien wie "Criminal", "Spides" und "Emerald City". In der Verfilmung von "König der Löwen" lieh die 44-Jährige ihre Stimme der Hyäne Shenzi, die sie bereits aus ihrer Zeit als Musicaldarstellerin kannte. Auch in deutschsprachigen Produktionen ist sie regelmäßig zu sehen, zuletzt etwa in "Der letzte Bulle" oder in "Blind ermittelt" an der Seite von Philipp Hochmair.

Seit 2019 ist die Wahl-Berlinerin als mitunter aufbrausende Anaïs Schmitz an der Seite von Maria Furtwängler im Göttinger "Tatort" im Einsatz – als erste Schwarze Ermittlerin der Krimireihe. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit der neuen Kollegin Charlotte Lindholm konnte das Team bisher drei gemeinsame Fälle lösen. Nachschub ist bereits in der Pipeline.

Bei Amazon Prime Video schlüpfte Kasumba für "Deutschland 86" und die Fortsetzung " Deutschland 89" in die Rolle der südafrikanischen Widerstandskämpferin Rose. Die Serie ist im Vorjahr in die finale Staffel gegangen, doch die zweifache Mutter wird uns weiterhin auf kleinen wie großen Bildschirmen begeistern: Zu ihren neuen Projekten zählt u. a. die Netflix-Serie "Kitz", in der es um die Kitzbüheler Schickeria gehen soll.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.