Romy
02/25/2019

Michael Gigerl

Der Steirer überzeugt mit Kompetenz und seiner Stimme, die auch schon in Champions League-Finalspielen zu hören war.

Der Grazer Michael Gigerl hat seine Karriere als Sportreporter bei der "Antenne Steiermark" begonnen, wo er von 1999 bis 2002 sein journalisitisches Rüstzeug erhalten hat. In dieser Zeit hatte Gigerl auch seine ersten Live-Einstiege aus dem (damals noch) Arnold-Schwarzenegger-Stadion. Nach einem einjährigen Intermezzo in der Sportredaktion der "Kleine Zeitung" zog es Gigerl Anfang 2003 nach Wien.

In der Bundeshauptstadt war der junge Mann mit der angenehm tiefen, rauchigen Stimme mehrmals und in verschiedenen Formen für ATV engagiert. In der Sendung "Volltreffer" kommentierte und moderierte er unter anderem bei Spielen der Deutschen Bundesliga. Bei Laola1.TV kommentierte Gigerl Spiele aus der spanischen Primera Division, weitere Stationen waren "Kronehit" und "MTV Österreich".

2010 durfte der Steirer für ServusTV das Red Bull Air Race kommentieren - und das vor Ort in Australien, Kanada, Brasilien, New York und Abu Dhabi. Seither steht bei ihm aber wirklich der Fußball im Mittelpunkt. Nach eineinhalb Jahren Bundesliga-Kommentare bei Sky kam für Gigerl das Angebot von Puls4 - bei der Möglichkeit, Spiele der Champions League zu kommentieren, musste er nicht lange überlegen. Als Highlights blieben die Finalspiele der Königsklasse 2013 in Wembley, 2014 in Lissabon, 2015 in Berlin sowie die letzte Europa-League-Saison mit den Salzburger Erfolgen in Erinnerung. Auch heuer kann es da noch weit gehen.