© Puls4/Bernhard Eder

Romy
02/25/2019

Corinna Milborn

Sie ist "Pro und Contra"-Moderatorin, Puls4-Infochefin und heuer auch ROMY-Nominierte.

Sie ist die verlässliche Anlaufstelle für Informationshungrige im heimischen Privatfernsehen: Corinna Milborn. Nach einer halbjährigen Auszeit ist sie zurück auf den TV-Schirmen und führt bei Puls4 wieder jeden Mittwoch durch das Talk-Format "Pro und Contra". Als Info-Direktorin verantwortet sie außerdem die Informations-Formate des Privatsenders. Milborn ist mehrfach preisgekrönt: 2017 wurde sie vom Fachmagazin "Der Österreichische Journalist" als "Journalistin des Jahres" ausgezeichnet und vor wenigen Tagen zur "Chefredakteurin des Jahres" gekürt.

Fokus auf Menschenrechte

Milborn wurde 1972 in Innsbruck geboren. Nach der Matura studierte sie Geschichte und Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Entwicklungspolitik in Wien, Granada und Guatemala. In Mittelamerika war sie dann auch als Menschenrechtsbeobachterin tätig. Die Menschenrechte beschäftigten sie auch als Chefredakteurin der Zeitschrift liga sowie als Politikredakteurin beim Format. Milborn moderierte mehrere Jahre den "Club 2" im ORF, 2010 avancierte die Journalistin zur stellvertretenden News-Chefredakteurin.

Buchautorin

2012 verschlug es Milborn schließlich zu Puls4. Immer wieder trat sie auch als Buch-Autorin in Erscheinung, wobei das Spektrum von "Natascha Kampusch" bis "Waris Dirie" reicht. Auch bei Erwin Wagenhofers Film "Let's Make Money" hat sie mitgearbeitet. 2018 veröffentlichte sie gemeinsam mit Puls4-Chef Markus Breitenecker das Buch "Change the Game - Wie wir uns das Netz von Facebook und Google zurückerobern" über Chancen und Gefahren der digitalen Welt.