Romy
17.03.2015

Fritz Karl: Aller guter Kinder sind 6

Der KURIER-ROMY-nominierte Schauspieler wurde wieder Papa.

Aufgeregt sollte das Familienoberhaupt bei der Geburt seines sechsten (!) Kindes eigentlich nicht mehr sein. Dennoch blickte Fritz Karl (47) der Niederkunft seiner Lebensgefährtin Elena Uhlig (39) mit dem dritten gemeinsamen Spross alles andere als gelassen entgegen. Am Donnerstag vergangene Woche war es endlich so weit: "Es ist ein Mädchen!", freute sich der KURIER-ROMY-nominierte Schauspieler über die Geburt seiner zweiten Tochter. Nach Josefin (20) und den beiden "großen" Buben, Valerian (26) und Aaron (24) aus einer früheren Ehe, gesellte sich nun zu seinen zwei Söhnen mit Uhlig, Emil (7) und Gustav (5), Nesthäkchen Frida dazu.

Um sich um den Neuzugang der Familie kümmern zu können und seine Lebensgefährtin, die ebenfalls Schauspielerin ist, zu unterstützen, plant der gebürtige Oberösterreicher bis Herbst 2015 eine Auszeit zu nehmen. Die Umstellung zum "Hausmann" fällt ihm nicht leicht: "Ich war das letzte Mal mit meinem ersten Sohn zu Hause!"

Währenddessen ist Fritz Karl am 4. April in "Käthe Kruse" (ORF2, 20.15 Uhr) in einer für ihn neuen Rolle zu bewundern: "Ich spiele den alten Ehemann der berühmten Puppenmacherin, habe graue Haare und 10 Kilo mehr auf den Rippen", so Karl. Am 25. April will sich der Familienvater für die KURIER-ROMY-Gala in der Wiener Hofburg von seinen Pflichten freischaufeln: "Ich freue mich sehr über die Nominierung! Bereits 2011 durfte ich meine erste ROMY entgegennehmen."