© Schalber

Wellness Residenz Schalber
04/01/2013

Von der Familie für die Familie

In Serfaus, Tirol, finden Groß und Klein Erholung, Spaß und Abwechslung.

Der Name Schalber ist in Serfaus definitiv kein unbekannter. Haben sich Alois Schalber und seine Frau Rosa doch mit ihrer 5-Sterne-Superior-Wellness-Residenz einen Namen gemacht - und sind dennoch am Boden geblieben. Denn nicht weit vom Hotel, ein Stückchen den Berg hinauf, befindet sich die Schalber Alm: Erst geht es mit der U-Bahn, die seit 1985 auf Luftkissen unter dem Dörfchen langsam dahinschwebt, bis zur Endstation. Dann mit einer der Gondeln zu 212 Pistenkilometern. Hier, in unmittelbarer Nähe zur Kinderschneealm, befindet sich die Hütte der Familie Schalber. Im Winter ist sie auf jeden Fall einen Einkehrschwung wert und im Sommer ist die Alm ein Streichelzoo für Kinder sowie der Ausgangspunkt für Berg- und Trekkingtouren. Von hier holt Alois Schalber, der vor der Hotellerie 20 Jahre lang Skilehrer war, auch immer noch das Heu für das Heubad im Wellnessbereich des 5-Sterne-Superior-Hotels. Das Superior – für besonders aufmerksamen Service – kam vor zwei Jahren dazu: „Normal bewirbt man sich, uns wurde es angeboten“, erzählt der Hotelchef stolz.

Wellnesshotel und Familienhaus

Auch wenn der Service heute ziemlich zu wünschen übrig lässt, werden hier zumindest immer noch die Familie und die Erholung großgeschrieben: Mittlerweile arbeiten vier der fünf Kinder von Alois und Rosa Schalber in dem Familienbetrieb. Das könnte vielleicht auch der Grund sein, warum hier Urlaub mit der Familie und von der Familie angeboten wird. So werden Kinder ab drei Jahren auf Wunsch von neun bis 21 Uhr betreut – selbst für das Abendessen stehen Pädagoginnen bereit. Damit das Toben und Lärmen der lieben Kleinen die Ruhe nicht stört, gibt es ein eigenes Hallenbad mit Rutsche und eine Familiensauna. Ganz dem ungestörten Entspannungsbedürfnis der Erwachsenen, ist hingegen der Spa-Bereich gewidmet. Dort werden einem neben klassischen Massagen auch extravagantere Anwendungen, wie eine La-Stone-Behandlung oder eine Shiatsu-Massage, geboten. Mehr über das Yin und Yang seines Körpers erfährt man bei der Akupunktmeridianmassage. Die St. Barth „Harmony“-Körperbehandlung sorgt mit verschiedenen Ölen und Lotions für völlige Entspannung. Zum Schwitzen hat man die Qual der Wahl: In der 40 Quadratmeter großen Panoramasauna bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Serfauser Bergwelt. Einen wohltuenden Duft versprüht das Kräuter-Dampfbad und in der Solegrotte werden die Atemwege wieder frei.

Freibäder&Garten-Winter-201.jpg

IMG_4207.jpg

IMG_4192.jpg

IMG_4206.jpg

Familienhallenbad-Panorama.jpg

IMG_4186.jpg

Kräuterdampfbad-Panorama.jpg

IMG_4163.jpg

IMG_4179.jpg

IMG_4146.jpg

IMG_5329.jpg

IMG_5331.jpg

IMG_5344.jpg

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.