© Hermannk/Wikipedia

Italien
10/24/2016

Venedig verkauft "schönsten Flughafen der Welt"

Mit einem Preis von 26.000 Euro startet die Auktion für die Veräußerung des Aktienpakets.

Venedig verkauft den "schönsten Flughafen der Welt". Die Gemeinde der Lagunenstadt trennt sich von ihrer 50,7-prozentigen Beteiligung am Flughafen Giovanni Nicelli auf dem Lido. Mit einem Preis von 26.000 Euro startet die geplante Auktion für die Veräußerung des Aktienpakets am traditionsreichen "Stadtflugplatz".

Hier war vor 90 Jahren Italiens erster Linienflug in Richtung Wien mit Zwischenlandung in Klagenfurt gestartet. Seitdem 2007 das neu renovierte Flughafengebäude in Betrieb genommen wurde, landen hier vor allem Privatflugzeuge und touristische Rundflüge.

Top-Lage

Der Flugplatz ist bekannt für seine einzigartige Lage, den traumhaft schönen Anflug, den fast 100 Jahre alten und kürzlich renovierten Art Deco-Terminal mit Restaurant und die praktische Anbindung an Venedig mittels Fähre. Nicht umsonst wird der Airport als "schönster Flughafen der Welt" gepriesen.

Der restliche Anteil am Flughafen Nicelli steht im Besitz der Gesellschaft SAVE, die den Flughafen Marco Polo von Venedig, dem drittgrößten Italiens, betreibt. SAVE will sich ebenfalls von seinem Anteil am kleinen Flughafen am Lido trennen.

Die Gemeinde Venedig hofft, einen finanzstarken Investor zu finden, der den Airport und das herumliegende Gelände aufwerten könne. Der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro, ist fest überzeugt, dass die Versteigerung des Flughafens das Interesse internationaler Investoren wecken könne.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.